Ort

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ort (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Ort die Orte die Örter
Genitiv des Orts
des Ortes
der Orte der Örter
Dativ dem Ort
dem Orte
den Orten den Örtern
Akkusativ den Ort die Orte die Örter

Worttrennung:

Ort, Plural 1: Or·te, Plural 2: Ör·ter

Aussprache:

IPA: [ɔʁt], Plural 1: [ˈɔʁtə], Plural 2: [ˈœʁtɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ort (Info), Plural 1: Lautsprecherbild Orte (Info), Plural 2:
Reime: -ɔʁt

Bedeutungen:

[1] lokalisierbarer, begrenzter Platz, definierte Stelle (punktförmig oder ausgedehnt) auf einer Fläche oder im Raum
[2] Plural 1: geografisch definierte Siedlung
[3] Plural 1: die Bevölkerung von [2]
[4] Plural 1, auch n: Schweizer Kanton
[5] Architektur, kurz für: Ortgang, die giebelseitige Begrenzung eines Daches
[6] Plural 2: Spitze einer Blankwaffe
[7] auch n: Schuhmacherwerkzeug: Ahle, Pfriem
[8] Plural 2, Astronomie: Bezeichnung der Stelle eines Gestirns am Firmament

Herkunft:

mittelhochdeutsch ort mit den Bedeutungen Spitze, Schneide, Ecke, Rand, Anfang, Ende, Viertel, Stelle, althochdeutsch nur Spitze, Schneide, Ecke, Rand, Anfang [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Aspekt, Lage, Lokalität, Position, Platz, Punkt, Quartier, Raum, Stand, Standpunkt, Stätte, Stelle, Stellung, Unterkunft
[2] Ansiedlung, Dorf, Flecken, Gemeinde, Gemeinwesen, Kaff, Klitsche, Kommune, Markt, Nest, Siedlung, Stadt, Stätte, Winkel
[5] Ortgang
[7] Ahle, Pfriem
[8] Himmelskoordinaten

Gegenwörter:

[1] Unort

Verkleinerungsformen:

Örtchen, Örtel

Oberbegriffe:

[1] Bereich
[3] Bevölkerung
[4] Kanton
[7] Werkzeug

Unterbegriffe:

[1] Brunnenort, Druckort, Fundort, Lagerort, Lehrort, Sehnsuchtsort, Standort, Tagungsort, Tatort, Unglücksort, Verlagsort, Wallfahrtsort, Zielort
[2] Aufenthaltsort, Ausflugsort, Badeort, Geburtsort, Heimatort, Kurort, Pilgerort, Siedlung, Sternenort, Urlaubsort, Vorort, Wohnort
[3] Bürger, Bewohner
[8] Sternenort, Sternort

Beispiele:

[1] ein guter Ort, am angegebenen Ort
[1] Punkt A1 liegt am angegebenen Ort auf der Linie.
[2] Im nächsten Ort gibt es bestimmt ein Gasthaus.
[3] Der ganze Ort war auf den Beinen.
[4] die acht alten Orte
[4] Die Alte Eidgenossenschaft bestand von 1353 bis 1481 aus den Acht alten Orten.
[5] Das Schwarzwaldhaus hat an dem Dach einen sehr schönen Ort.
[6] In den Händen des Schwertkämpfers verschwanden die Örter des Schwertes in zahlreichen feindlichen Körpern.
[7] Der Schuhmacher reparierte meine Schuhe mit einem Ort.
[8] Im Laufe der Jahrtausende verschieben sich wegen der Eigenbewegung die Örter der Fixsterne zueinander.

Redewendungen:

an Ort und Stelle, höheren Ortes/höheren Orts, nicht der rechte Ort für etwas sein, am angegebenen Ort

Charakteristische Wortkombinationen:

vor Ort, an Ort und Stelle

Wortbildungen:

allerorten, andernorts, mancherorts, vielerorts
örtlich, ortlos, ortsansässig, ortsfern, ortsfest, ortsfremd, ortsgebunden, ortsnah
erörtern, orten, örtern
Ortband, Orterde, Örtlichkeit, Ortsamt, Ortsangabe, Ortsausfahrt, Ortsausgang, Ortsausschuss, Ortsbeschreibung, Ortsbewegung, Ortsbewohner, Ortsbild, Ortsbürgermeister, Ortschaft, Ortseinfahrt, Ortseingang, Ortsgedächtnis, Ortsgruppe, Ortskenntnis, Ortskommandantur, Ortslage, Ortsmitte, Ortsname, Ortsrand, Ortsschild, Ortsteil, Ortsvorsteher, Ortsvorsteherin, Ortszeit, Ortszentrum

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2, 4, 6, 7] Wikipedia-Artikel „Ort
[1–4, 6–8] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Ort
[1, 2, 8] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ort
[1, 2] canoo.net „Ort
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOrt

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Ort die Örter
Genitiv des Orts
des Ortes
der Örter
Dativ dem Ort
dem Orte
den Örtern
Akkusativ das Ort die Örter

Worttrennung:

Ort, Plural: Ör·ter

Aussprache:

IPA: [ɔʁt], Plural: [ˈœʁtɐ]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɔʁt

Bedeutungen:

[1] im Bergbau die Stelle, wo abgebaut wird, das Ende des Stollens vor Ort

Herkunft:

dieselbe wie der Ort

Synonyme:

[1] Streckenende

Oberbegriffe:

[1] Tätigkeitsbereich

Unterbegriffe:

[1] Abbauort

Beispiele:

[1] Momentan befinden sich drei Grubenarbeiter vor Ort und zwölf im Aufzug.
[1] Beauftragte der Arbeiterparteien und Gewerkschaften übernahmen als Arbeiterräte vor Ort die politischen Funktionen.

Redewendungen:

vor Ort - (im Schacht): an dem Ort, wo etwas geschieht
an Ort und Stelle

Wortbildungen:

[1] Ortstein

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Ort
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „[1]
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ort
[*] canoo.net „Ort
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOrt

Ähnliche Wörter:

Art, dort, Fort, fort, Hort, oft, Ork, Ost, out, Port, rot, Tort, Wort