Mathematik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mathematik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Mathematik
Genitiv der Mathematik
Dativ der Mathematik
Akkusativ die Mathematik

Worttrennung:

Ma·the·ma·tik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [matemaˈtiːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Mathematik (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] Wissenschaft, die selbstgeschaffene abstrakte Strukturen auf ihre Eigenschaften und Muster untersucht

Abkürzungen:

[1] Math., Mathe

Herkunft:

über lateinisch: (ars) mathematica → la von gleichbedeutend altgriechisch μαθηματική (τέχνη) (mathēmatikē (technē)); zu μάθημα (mathēma) „das Gelernte, Kenntnis[1]

Oberbegriffe:

[1] Wissenschaft, Strukturwissenschaft

Unterbegriffe:

[1] Algebra, Analysis, Arithmetik, Geometrie, Kombinatorik, Kybernetik, Numerik, Mengenlehre, Stochastik, Topologie, Wirtschaftsmathematik

Beispiele:

[1] Wichtige Teilgebiete der Mathematik sind die Geometrie, die Arithmetik, die Algebra und die Stochastik.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] angewandte Mathematik; numerische Mathematik

Wortbildungen:

mathematisch; Mathematiker, Mathematikolympiade, Mathematikprofessor

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mathematik
[1] Wikipedia-Artikel „Portal:Mathematik
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mathematik
[1] canoo.net „Mathematik
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMathematik
[1] The Free Dictionary „Mathematik
[1] Wiktionary: Verzeichnis: Mathematik

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 857.


Ähnliche Wörter:

Mathetik