Statistik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Statistik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Statistik die Statistiken
Genitiv der Statistik der Statistiken
Dativ der Statistik den Statistiken
Akkusativ die Statistik die Statistiken

Worttrennung:

Sta·tis·tik, Plural: Sta·tis·ti·ken

Aussprache:

IPA: [ʃtaˈtɪstɪk], Plural: [ʃtaˈtɪstɪkn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪstɪk

Bedeutungen:

[1] vergleichende zahlenmäßige Erfassung, Untersuchung und Darstellung von Tatbeständen, die sich aus Massenerscheinungen ergeben
[2] Darstellung von statistischen Daten in Tabellen

Abkürzungen:

[1, 2] St., Stat.

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von französisch statistique → fr „(Staats)Wissenschaft“ entlehnt, das auf lateinisch status „Stand, Beschaffenheit, Umstände, Verfassung“, Substantiv zu stare „stehen“, zurückgeht.[1]

Unterbegriffe:

[1] deskriptive Statistik, explorative Statistik, induktive Statistik
[1, 2] Bevölkerungsstatistik, Sprachenstatistik, Sprachstatistik, Vornamenstatistik, Wirtschaftsstatistik

Beispiele:

[1] „Demnach erlebte die Statistik zur Mitte des 19. Jahrhunderts einen Aufschwung, von dem auch die Philologie in der einen oder anderen Weise profitieren sollte.“[2]
[1] „Schließlich gibt es hochentwickelte Instrumente der Statistik, mit denen die verwirrend bunte Realität in eine übersichtliche Ordnung gebracht werden kann.“[3]
[2] Viele Statistiken zu sprachlichen Phänomenen sind inzwischen veraltet.
[2] „Ausführliche Statistiken zur Häufigkeit der Wortarten und bestimmter Unterklassen finden sich in einer weiteren Arbeit der gleichen Autorin (...).“[4]
[2] „Die Amerikaner lieben Statistiken.[5]
[2] „Zu den Statistiken aus den Nachbarländern sei angemerkt, dass sie nicht alle vergebenen Vornamen berücksichtigen, sondern nur die Erstnamen beziehungsweise einen Vornamen.“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] in die Statistik aufnehmen, die Statistik belegt, auf Statistik beruhend, eine Statistik erstellen, auf Statistik gestützt, eine Statistik verfassen, der Statistik zufolge
[1, 2] aktuelle Statistik, amtliche Statistik, angewandte Statistik, geschönte Statistik, laut Statistik, mathematische Statistik, monatliche Statistik, offizielle Statistik

Wortbildungen:

[1, 2] Statistiker, statistisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Statistik
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Statistik
[1, 2] canoo.net „Statistik
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStatistik

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Statistik“.
  2. Emmerich Kelih: Geschichte der Anwendung quantitativer Verfahren in der russischen Sprach- und Literaturwissenschaft. Kovač, Hamburg 2008, Seite 31. ISBN 978-3-8300-3575-6.
  3. Hermann Bausinger: Typisch deutsch. Wie deutsch sind die Deutschen? 5. Auflage. Beck, München 2009, Seite 20. ISBN 978-3-406-59978-1.
  4. Sebastian Kempgen: Russische Sprachstatistik. Systematischer Überblick und Bibliographie. Sagner, München 1995, Seite 38. ISBN 3-87690-617-2.
  5. Reymer Klüver: Allein unter Doppel-Whoppern. Unser Jahr in Amerika. Ullstein, Berlin 2011, Seite 163. ISBN 978-3-548-28169-8.
  6. Lutz Kuntzsch unter Mitarbeit von Frauke Rüdebusch: Die beliebtesten Vornamen des Jahres 2012. In: Sprachdienst. Nummer Heft 3, 2013, Seite 95-111, Zitat Seite 97.

Ähnliche Wörter:

Artistik, Statik