Stelle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stelle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Stelle die Stellen
Genitiv der Stelle der Stellen
Dativ der Stelle den Stellen
Akkusativ die Stelle die Stellen

Worttrennung:

Stel·le, Plural: Stel·len

Aussprache:

IPA: [ˈʃtɛlə], Plural: [ˈʃtɛlən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Stelle (österreichisch) (Info), Plural:
Reime: -ɛlə

Bedeutungen:

[1] berufliche Anstellung; Arbeitsplatz
[2] Bezeichnung für den Teil einer Zahl
[3] allgemeiner Ausdruck für einen Platz auf diversen Oberflächen
[4] Abschnitt in einem Text, Musikwerk

Synonyme:

[1] Arbeitsplatz
[2] Ziffer
[3] Platz
[4] Wortlaut, Zitat

Oberbegriffe:

[2] Mathematik, Zahl, Ziffer
[4] Text, Werk

Unterbegriffe:

[1] Arbeitsstelle, Lehrstelle
[2] Nachkommastelle, Nullstelle
[3] Abgabestelle, Abfallsammelstelle, Absturzstelle, Anlegestelle, Annahmestelle, Beobachterstelle, Emissionshandelsstelle, Feuerstelle, Futterstelle, Haltestelle, Leitstelle, Mautstelle, Nahtstelle, Patientenleitstelle, Sammelstelle, Tankstelle, Unfallstelle, Unglücksstelle
[4] Akzentstelle, Leerstelle
[?] Markttransparenzstelle

Beispiele:

[1] Haben Sie sich für diese Stelle beworben?
[1] „Die Autohersteller haben bereits Stellen gestrichen, und die privaten Banken sind mit Krediten knauserig geworden, nachdem die Ausfallrate im Mai einen Höchststand erreicht hat.“[1]
[1] „Christian Jagemann verlor seine Stelle und zog nach Weimar, wo er 1775 an der Privatbibliothek der Herzogin Regentin eine neue Anstellung fand.“[2]
[2] Die Verkaufspreise sind auf zwei Stellen zu runden.
[3] Er rieb sich die schmerzende Stelle.
[4] Kannst du mir mal die genaue Stelle im Text zeigen? An welcher Stelle steht das?

Wortbildungen:

[1] Stellenbeschreibung, Stellenangebot
[2] zweistellig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Artikel „Stelle
[1-4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stelle
[1, 3] canoo.net „Stelle
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStelle
[1-4] The Free Dictionary „Stelle
[1-4] Duden online „Stelle
[2-4] wissen.de – Wörterbuch „Stelle
[1] wissen.de – Lexikon „Stelle
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „Stelle“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Stelle
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Stelle“, Seite 1020.
[*] Matthias Wermke u. a.; Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden. Die deutsche Rechtschreibung. 22., völlig neu bearbeitet und erweiterte Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2000, ISBN 3-411-04012-2, Seite 925

Quellen:

  1. Joe Leahy: Boom over. In: Financial Times Deutschland. 17. Juli 2012, ISSN 1615-4118, Seite 23.
  2. Wolfgang Trappe: Eichsfeld, Hexen und Geschichte. Mecke, Duderstadt 1994, ISBN 9-923453-62-0, Seite 46.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ställe, stehle, Steile, Stele, Stella, Stelze, Stille, stille, Stolle, Stulle