Text

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Text (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Text die Texte
Genitiv des Texts
des Textes
der Texte
Dativ dem Text den Texten
Akkusativ den Text die Texte

Worttrennung:

Text, Plural: Tex·te

Aussprache:

IPA: [tɛkst], Plural: [ˈtɛkstə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild (österreichisch) (Info), Plural:
Reime: -ɛkst

Bedeutungen:

[1] Linguistik: mündliche oder schriftliche Folge von Sätzen, die miteinander syntaktisch und semantisch verbunden sind (Kohärenz, Kohäsion), eine abgeschlossene Einheit bilden (Kompletion) und eine bestimmte kommunikative Funktion (Textfunktion) erfüllen
[2] Sprachinformation (zum Beispiel in einem Buch, Lied oder Film)

Abkürzungen:

[1, 2] Txt.

Herkunft:

[1, 2] lateinisch textusGewebe“, „Text“. Das Wort ist seit dem 14. Jahrhundert belegt.[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] Wortgeflecht, Sprachgewebe, Sprachgefüge, Wortgewebe, Sprachgeflecht, Wortgefüge

Gegenwörter:

[1] Fragment
[2] Sprachgestaltung

Oberbegriffe:

[1] Sprache
[2] Dokument

Unterbegriffe:

[1] Textteile: Absatz, Abschnitt, Anmerkung, Auflistung, Bilduntertitel, Endnote, Fußnote, Fußzeile, Haupttext, Kapitel, Kleingedrucktes, Kolumne, Kopfzeile, Lead, Marginalie, Quellennachweis, Satz, Textspalte, Unterkapitel, Verweis, Zitat
[1] nach Arten: Chiffrat, Fließtext, Geheimtext, Gesamttext, Gesetzestext, Hypertext, Klartext, Kryptogramm, Massentext, Mengentext, Mischtext, Originaltext, Runentext, Tabellentext, Teiltext, Urtext, Volltext
[1] nach Funktion: Appelltext, Deklarationstext, Kontakttext, Informationstext, Obligationstext
[1] Leipogramm

Beispiele:

[1] Die Sätze dieses Textes bilden eine sprachliche Einheit. In Grenzfällen kann man auch von Ein-Wort-Texten sprechen, etwa bei Ausrufen.
[1] „Die Auswahl von Texten und ihre Zusammenstellung in einem Textkorpus ist ebenso wie die theoretische Verankerung des Analysevorhabens ein methodischer Vorgang, der in hohem Maße Einfluß auf die Ergebnisse hat.“[2]
[2] Der Schauspieler musste lachen und konnte sich nicht mehr auf seinen Text konzentrieren.

Charakteristische Wortkombinationen:

geeigneter, angemessener, formatierter Text
sich einem Text nähern

Wortbildungen:

Textabschnitt, Textanalyse, Textausszug, Textdeckung, Texteditor, Texter, Textexemplar, Textfluss, Textfunktion, Textgattung, Textgrammatik, Textgrenze, Textillokution, Textinterpretation, Textkenntnis, Textklasse, Textklassifikation, Textkorpus, Textkritik, Textlänge, Textlinguistik, Textpassage, Textprobe, Textproduktion, Textrezeption, Textsammlung, Textsemantik, Textsorte, Textstelle, Textstil, Textstruktur, Textstudium, Textsyntax, Textthema, Texttheorie, Texttyp, Texttypologie, Textualität, Textverarbeitung, Textverständlichkeit Textverständnis, Textverstehen, Textwissenschaft
texten
textlastig, textlich, textuell

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Text
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Text
[1] canoo.net „Text
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonText

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Text“.
  2. Silke Schimpf: Wissens- und Wortschatzvariationen im Bereich der Sexualität. Untersuchungen anhand ausgewählter Zeitschriftentexte. Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main/ Berlin/ Bern/ New York/ Paris/ Wien 1997, Seite 49. ISBN 3-631-31611-9.

Ähnliche Wörter:

Sext, Test, wächst