Schrift

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schrift (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Schrift die Schriften
Genitiv der Schrift der Schriften
Dativ der Schrift den Schriften
Akkusativ die Schrift die Schriften
[1, 3, 4] Schrift

Worttrennung:

Schrift, Plural: Schrif·ten

Aussprache:

IPA: [ʃʀɪft], Plural: [ˈʃʀɪftn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪft

Bedeutungen:

[1] System von Zeichen (z. B. Buchstaben oder Symbolen) zum Festhalten von Sprache
[2] eine bestimmte Art zu schreiben
[3] beim Druck oder im Computer eingesetzte Schrift bestimmten Aussehens
[4] ein, meist bekanntes, Buch oder im Plural die Gesamtheit der Schriften eines bestimmten Autors
[5] kurz für die heilige Schrift (religiöses Buch)

Herkunft:

von lateinisch: scriptum, wie schreiben von scribere

Synonyme:

[2] Handschrift; Gekliere, Gekritzel, Geschreibsel, Geschriebsel, Klaue, Schreibart, Schreibweise
[3] Font, Guss, Letter, Schriftart, Schriftschnitt, Type
[4] Arbeit, Aufsatz, Beitrag, Buch, Dokumentation, Druckwerk, Publikation, Schriftstück, Traktat, Untersuchung, Urkunde, Veröffentlichung, Werk
[5] Bibel, Evangelium, Thora

Oberbegriffe:

[1] Zeichen, Verständigungsmittel

Unterbegriffe:

[1] Abjad, Abugida, Alphabet, Alphabetschrift, Begriffsschrift, Bilderschrift, Blindenschrift, Brailleschrift, Buchstabenschrift, Devanagari-Schrift, Donauschrift, Geheimschrift, Ideenschrift, Keilschrift, Knotenschrift, Konsonantenschrift, Kurzschrift, Lautschrift, Oghamschrift, Phonemschrift, Runenschrift, Sakralschrift, Segmentalschrift, Silbenschrift, Wortschrift, Zeichenschrift
[1] Schriftzeichen, Buchstabe
[2] Blockschrift, Deutsche Schrift, Handschrift, Krakelschrift, Kurrentschrift, Kursivschrift, Lateinschrift, Schönschrift, Schreibschrift, Schulschrift, Sütterlin/Sütterlinschrift, Zierschrift
[3] Antiqua, Bildschirmschrift, Druckschrift, Fastschrift (?), Fettschrift, Fraktur/Frakturschrift, Grotesk, Groteskschrift, Grundschrift, Oberschrift (?), Raschi-Schrift/Raschischrift, Serifenschrift
[4] Abschrift, Akte, Anklageschrift, Annale, Autograph, Broschüre, Brief, Denkschrift, Diplom, Druckschrift, Durchschrift, Faksimile, Festschrift, Grundbuch, Gutachten, Habilitationsschrift, Handschrift, Hauptschrift, Kartei, Kladde, Manuskript, Memorandum, Nachtrag, Niederschrift, Notizbuch, Oberschrift, Originalschrift, Rolle, Schmähschrift, Schmöker, Schriftsatz, Schwarte, Script, Steno, Stenografie, Studie, Testament, Urschrift, Vertrag, Wälzer, Zertifikat, Zeugnis

Beispiele:

[1] Die kyrillische Schrift ist, wie die griechische, eine nicht-lateinische Schrift.
[1] „Schrift muß also als Medium einer Kommunikationsform eigenen Rechts begriffen und untersucht werden und nicht nur als unzulängliches Instrument der Aufzeichnung der Rede.“[1]
[1] „In diesem Buch wird der Standpunkt vertreten, dass die Schrift genuin ein Gegenstand der Sprachwissenschaft ist.“[2]
[1] „Aber von Schrift im eigentlichen Sinn kann man erst dann sprechen, wenn sich ein Korpus von festgelegten Zeichen oder Symbolen herausbildet, mit deren Hilfe man fähig ist, alles, was man denkt, fühlt oder ausdrücken will, eindeutig festzulegen.“[3]
[1] Devanagari, Hieroglyphen, Keilschrift und Tengwar sind weitere Schriften.
[2] Kugelschreiber verdirbt die Schrift.
[3] Gattungs- und Artnamen stehen in kursiver Schrift.
[4] Gibt es jemanden, der alle Schriften Schillers gelesen hat?
[4] „So zumindest berichtet es das »Landnahmebuch«, eine Schrift aus dem 13. Jahrhundert.“[4]
[5] „Wenn die Christen von »der Schrift« sprechen, meinen sie ihr heiliges Buch.“[5]
[5] „Ja, die Reichen werden immer siegen, weil sie die Brutaleren, Niederträchtigeren, Gewissenloseren sind. Es steht doch schon in der Schrift, daß eher ein Kamel durch das Nadelöhr geht, denn daß ein Reicher in den Himmel kommt.“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] apokryphe Schrift, Schrift einblenden, Schrift entziffern, Schrift lesen, unkundig, Schrift beherrschen, arabische Schrift, chinesische Schrift, gotische Schrift, Grundlinie, hebräische Schrift, kyrillische Schrift, lateinische Schrift, optisch lesbare Schrift, phonetische Schrift, Sprache, Text, unlesbare Schrift, Wort
[2] unleserliche Schrift, Schrift verwischen, Schrift verzieren, altdeutsche Schrift, geschwungene Schrift, Grundlinie, krakelige Schrift, schnörkelige Schrift, schwungvolle Schrift, spiegelverkehrte Schrift, ungelenke Schrift, unsichtbare Schrift, wackelige Schrift
[3] unleserliche Schrift, Schrift verzieren, altdeutsche Schrift, fette Schrift, kursive Schrift, breite Schrift, doppeltbreite Schrift, große Schrift, Grundlinie, lesbare Schrift, magere Schrift, schmale Schrift, Schrift sperren
[4] Schrift lesen, Schrift verfassen, an der Wand, betiteln, rechtsextremistische Schrift, abfassen, autobiographische Schrift, eigenhändige Schrift, Schrift herausgeben, Inhalt, kunsttheoretische Schrift, literaturkritische Schrift, naturphilosophische Schrift, philosophische Schrift, polemische Schrift, politische Schrift, programmatische Schrift, religionsphilosophische Schrift, staatsphilosophische Schrift, staatstheoretische Schrift, stehen, Text, theoretische Schrift, Titel, Verfasser
[5] Schrift auslegen, heilige Schrift

Wortbildungen:

Anschrift, Aufschrift, Inschrift, Überschrift, Umschrift, Unterschrift
Schriftart, Schriftauszeichnung, Schriftbild, Schriftdenkmal, Schriftdokument, Schriftentstehung, Schriftentwicklung, Schriftform, Schriftführer, Schriftfund, Schriftgebrauch, Schriftgelehrter, Schriftgeschichte, Schriftgießer, Schriftgrad, Schriftgröße, Schriftkultur, Schriftkunst, Schriftleiter, Schriftleitung, Schriftlinguist, Schriftlinguistik, Schriftrichtung, Schriftrolle, Schriftsatz, Schriftsetzer, Schriftschneider, Schriftsprache, Schriftsystem, Schrifttradition, Schrifttum, Schrifttyp, Schriftunterricht, Schriftverkehr, Schriftverwendung, Schriftwechsel, Schriftzeugnis, Schriftzug
beschriften, verschriften
fernschriftlich, schriftkundig, schriftlich, schriftlos


Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] System von Zeichen (z. B. Buchstaben oder Symbolen) zum Festhalten von Sprache

[2] eine bestimmte Art zu schreiben

[3] beim Druck oder im Computer eingesetzte Schrift bestimmten Aussehens

[4] ein, meist bekanntes, Buch oder im Plural die Gesamtheit der Schriften eines bestimmten Autors

[5] kurz für die heilige Schrift

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–5] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „schrift
[1] Wikipedia-Artikel „Schrift
[1] Wikipedia-Artikel „Schriften der Welt
[1] canoo.net „Schrift
[2] Wikipedia-Artikel „Schriftbild“, Wikipedia-Artikel „Schreibschrift
[3] Wikipedia-Artikel „Schriftart
[4] Wikipedia-Artikel „Text
[5] Wikipedia-Artikel „Bibel
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schrift
[1, 2, 5] Duden online „Schrift

Quellen:

  1. Florian Coulmas: Über Schrift. Suhrkamp, Frankfurt/Main 1982, Seite 42. ISBN 3-518-07978-6.
  2. Christa Dürscheid: Einführung in die Schriftlinguistik. 3. überarbeitete und ergänzte Auflage. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2006, Seite 11. ISBN3-525-26516-6.
  3. Georges Jean: Die Geschichte der Schrift. Otto Maier, Ravensburg 1991, Seite 12. ISBN 3-473-51018-1.
  4. Johannes Schneider: Die Siedler der Eisinsel. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 102-112, Zitat Seite 104.
  5. Georges Jean: Die Geschichte der Schrift. Otto Maier, Ravensburg 1991, Seite 56. ISBN 3-473-51018-1.
  6. Ödön von Horvath: Jugend ohne Gott. 13. Auflage. Suhrkamp Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1980, ISBN 3-518-36517-7, Seite 50