Guss

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Guss (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Guss die Güsse
Genitiv des Gusses der Güsse
Dativ dem Guss den Güssen
Akkusativ den Guss die Güsse

Worttrennung:

Guss, Plural: Güs·se

Aussprache:

IPA: [gʊs], Plural: [ˈgʏsə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ʊs

Bedeutungen:

[1] gegossenes Erzeugnis v.a. bei Metall
[2] das Gießen einer Flüssigkeit v.a. Wasser

Herkunft:

aus dem mitteldeutschen, altdeutschen guʒ → goh, ein Abstraktum zu gießen. Verwandt mit mittelniederdeutsch gȫte → gml und altenglisch gyte → ang.[1]

Synonyme:

[2] Gießen

Beispiele:

[1] Der Guss besteht zu 20 Prozent aus Blei.
[2] Die Flamme erlosch durch den letzten Guss.

Redewendungen:

wie aus einem Guss

Wortbildungen:

[1] Zuckerguss, Schokoladenguss, Metallguss, Sandguss, Kunstguss, Glockenguss, Maschinenformguss, Rohguss, Bronzeguss, Abguss, Erguss
[2] Regenguss, Aufguss, Abguss

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Guss
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Guss
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Guss
[1] canoo.net „Guss
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGuss
[1] The Free Dictionary „Guss
[1] Duden online „Guss
[1] wissen.de – Wörterbuch „Guss

Quellen:

  1. DWDS Stichwort "Guss"

Ähnliche Wörter:

Kuss