breit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

breit (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
breit breiter am breitesten
Alle weiteren Formen: breit (Deklination)

Worttrennung:

breit, Komparativ: brei·ter, Superlativ: am brei·tes·ten

Aussprache:

IPA: [bʀaɪ̯t], Komparativ: [ˈbʀaɪ̯tɐ], Superlativ: [ˈbʀaɪ̯təstn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild breit (Info) Lautsprecherbild breit (österreichisch) (Info)
Reime: -aɪ̯t

Bedeutungen:

[1] horizontal seitlich ausgedehnt (in Links-Rechts-Richtung)
[2] einen großen Teil der Zielgruppe umfassend
[3] umgangssprachlich: betrunken, berauscht

Synonyme:

[1] von Menschen: stämmig, untersetzt
[3] besoffen, voll, zu, angetörnt, bedröhnt, betrunken

Gegenwörter:

[1] schmal, eng
[3] nüchtern

Unterbegriffe:

[1] Fußbreit/fußbreit, Handbreit/handbreit

Beispiele:

[1] Der Schrank ist 2 Meter breit.
[1] Die Straße war nicht breit genug.
[2] Der Plan stieß auf breite Zustimmung.
[3] Er war wieder mal völlig breit.

Redewendungen:

[1] weit und breit (so weit das Auge reicht)
[1] ein breites Kreuz haben (Beleidigungen ertragen)

Wortbildungen:

[1] ausbreiten, Breite, breitschultrig/breitschulterig, Breitseite, verbreitern
[2] verbreiten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Breite
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „breit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „breit
[1] canoo.net „breit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbreit
[1] The Free Dictionary „breit
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben oder ausgesprochen: bereit, Brei, Brent, Brett, Brit, reit, seit, weit
Anagramme: briet, Brite, reibt, riebt, trieb, Trieb