Arbeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arbeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Arbeit die Arbeiten
Genitiv der Arbeit der Arbeiten
Dativ der Arbeit den Arbeiten
Akkusativ die Arbeit die Arbeiten

Worttrennung:

Ar·beit, Plural: Ar·bei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaʁbaɪ̯t], Plural: [ˈaʁbaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Arbeit (Info), Lautsprecherbild Arbeit (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Arbeiten (Info), Lautsprecherbild Arbeiten (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] selbstgewählte, bewusste, schöpferische Handlung
[2] ausführende, zweckgerichtete Tätigkeit
[3] Tätigkeit, die erledigt wird, um Geld zu verdienen
[4] Verhältnis, bei dem man eine Tätigkeit gegen Geld verrichtet
[5] kurz für Klassenarbeit, eine schriftliche Prüfung in der Schule
[6] Volkswirtschaft: einer der drei Produktionsfaktoren
[7] Physik: Energie, die durch Kraft über einen Weg auf einen Körper übertragen wird
[8] etwas, das Anstrengung, Mühe kostet
[9] Ergebnis einer Tätigkeit; Produkt, Werk
[10] Ort, an dem die Tätigkeit gegen Geld verrichtet wird

Abkürzungen:

[1–6] Arb.
[7] W oder E, Formelzeichen, abgeleitet vom englischen Wort work oder vom deutschen Wort Energie.

Herkunft:

mittelhochdeutsch arebeit „Mühe, Beschwernis, Leiden“, althochdeutsch: arabeit(i), germanisch arbaiþi- „Mühsal, Arbeit“, eventuell verwandt mit altkirchenslawisch работа (rabota: Mühsal, Sklaverei); belegt seit dem 8. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[2] Aufgabe
[4] Arbeitsplatz, Arbeitsstelle
[5] Klassenarbeit, Klausur, Prüfung, Schularbeit
[10] Arbeitsort, Arbeitsstelle

Gegenwörter:

[6] Boden, Kapital

Oberbegriffe:

[6] Produktionsfaktor

Unterbegriffe:

Hauptarbeit, Nebenarbeit
[1] Gartenarbeit, Hausarbeit
[2] Akkordarbeit, Aufbauarbeit, Aufräumarbeit, Fabrikarbeit, Frauenarbeit, Kinderarbeit, Kurzarbeit, Lackierarbeit, Männerarbeit, Nacharbeit, Nachwuchsarbeit, Schwarzarbeit, Sklavenarbeit, Strafarbeit, Vorarbeit, Zeitarbeit, Zuarbeit
[3] Bauarbeit, Baumarbeit, Baumeisterarbeit, Erdarbeit, Feldarbeit, Gesellenarbeit, Hausarbeit, Heißarbeit, Meisterarbeit, Reinigungsarbeit, Reparaturarbeit, Straßenbauarbeit, Streckenarbeit, Telearbeit, Waldarbeit
[5] Abschlussarbeit, Biologiearbeit, Chemiearbeit, Deutscharbeit, Englischarbeit, Erdkundearbeit, Französischarbeit, Klassenarbeit, Mathematikarbeit (Mathearbeit), Physikarbeit, Religionsarbeit; Schularbeit
[7] Hubarbeit
[8] Hundsarbeit
[9] Abiturarbeit, Abschlussarbeit, Diplomarbeit, Doktorarbeit, Magisterarbeit, Staatsexamensarbeit, Übungsarbeit
[?] Abbauarbeit, Abbrucharbeit, Abdichtungsarbeit, Abfuhrarbeit, Abklärungsarbeit, Abrissarbeit, Alleinarbeit, Geruchsarbeit, Geschmacksarbeit, Umbauarbeit, Verschönerungsarbeit, Wahnsinnsarbeit, Wartungsarbeit, Webarbeit, Werktagsarbeit, Wühlarbeit, Wertarbeit, Zimmerarbeit, Zimmererarbeit, Zirkelarbeit, Ziselierarbeit, Zwangsarbeit

Beispiele:

[1] Seine Arbeit macht ihm Spaß.
[2] Ich hab noch genug Arbeit vor mir.
[2] Arbeit macht das Leben süß, macht es nicht zur Last./Der, der Bekümmernis hat, der die Arbeit hasst.
[3] Er ist auf der Suche nach Arbeit.
[4] Er hat keine Arbeit.
[4] Er hat seine Arbeit verloren.
[5] Wir schreiben heute in Deutsch eine Arbeit.
[6] Ohne den Faktor Arbeit können keine Güter bereitgestellt werden.
[7] Das Spannen einer Feder oder das Anheben eines Gewichts kann durch Arbeit bewirkt werden.
[8] Einen Wörterbucheintrag korrigieren kann viel Arbeit bereiten.
[9] Die Arbeiten von Pablo Picasso sind auf dem Kunstmarkt sehr gefragt.
[10] Ich komme gerade von der Arbeit.
[10] Ich fahre auf die Arbeit.

Redewendungen:

[2] Arbeit macht frei, die Arbeit Arbeit sein lassen, ganze Arbeit leisten, sich vor der Arbeit drücken, zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: [1–3] arbeitsam, arbeitsfähig, arbeitsfrei, arbeitsintensiv, arbeitsreich, arbeitsscheu, arbeitssparend, arbeitssüchtig, arbeitsteilig, arbeitsunfähig, arbeitswillig, arbeitswütig
Substantive: [1–3] Arbeiter, Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Arbeitsablauf, Arbeitsamt, Arbeitsangebot, Arbeitsantritt, Arbeitsanweisung, Arbeitsanzug, Arbeitsassistenz, Arbeitsatmosphäre, Arbeitsauffassung, Arbeitsauftrag, Arbeitsaufwand, Arbeitsausfall, Arbeitsbedingung, Arbeitsbelastung, Arbeitsbereich, Arbeitsbeschaffung, Arbeitsbescheinigung, Arbeitsbesuch, Arbeitsbewertung, Arbeitsbiene, Arbeitsblatt, Arbeitsbühne, Arbeitsdienst, Arbeitsdisziplin, Arbeitseifer, Arbeitseinkommen, Arbeitseinsparung, Arbeitseinstellung, Arbeitsemigrant, Arbeitsentfremdung, Arbeitserlaubnis, Arbeitserleichterung, Arbeitsersparnis, Arbeitsessen, Arbeitsethos, Arbeitsfeld, Arbeitsfieber, Arbeitsfläche, Arbeitsfrieden, Arbeitsgang, Arbeitsgebiet, Arbeitsgedächtnis, Arbeitsgemeinschaft, Arbeitsgenehmigung, Arbeitsgerät, Arbeitsgericht, Arbeitsgesetz, Arbeitsgrundlage, Arbeitsgruppe, Arbeitsheft, Arbeitshilfe, Arbeitshose, Arbeitshygiene, Arbeitshypothese, Arbeitsimmigrant, Arbeitskampf, Arbeitskittel, Arbeitskleidung, Arbeitsklima, Arbeitskluft, Arbeitskollege, Arbeitskosten, Arbeitskraft, Arbeitskreis, Arbeitslager, Arbeitsleben, Arbeitsleistung, Arbeitslohn, Arbeitsloser, Arbeitsmangel, Arbeitsmarkt, Arbeitsmaschine, Arbeitsmaterial, Arbeitsmedizin, Arbeitsminister, Arbeitsmodell, Arbeitsmöglichkeit, Arbeitsmoral, Arbeitsmotivation, Arbeitsnachweis, Arbeitsniederlegung, Arbeitsnorm, Arbeitsordnung, Arbeitspapier, Arbeitspause, Arbeitspensum, Arbeitspferd, Arbeitsplan, Arbeitsplatte, Arbeitsplatz, Arbeitsprobe, Arbeitsprogramm, Arbeitsprozess, Arbeitspsychologe, Arbeitsraum, Arbeitsrecht, Arbeitsreserve, Arbeitsschutz, Arbeitssieg, Arbeitssitzung, Arbeitssklave, Arbeitsspeicher, Arbeitsstab, Arbeitsstätte, Arbeitsstelle, Arbeitsstreit, Arbeitsstube, Arbeitsstudie, Arbeitsstunden, Arbeitssuche, Arbeitssucht, Arbeitssüchtig, Arbeitstag, Arbeitstakt, Arbeitsteilung, Arbeitstherapie, Arbeitstier, Arbeitstitel, Arbeitsunfall, Arbeitsurlaub, Arbeitsverfahren, Arbeitsverhalten, Arbeitsverhältnis, Arbeitsverlust, Arbeitsvermittler, Arbeitsvermittlung, Arbeitsvertrag, Arbeitsverweigerung, Arbeitsvorgang, Arbeitsvorlage, Arbeitsweise, Arbeitswelt, Arbeitswissenschaft, Arbeitswoche, Arbeitswochenende, Arbeitswut, Arbeitszeit, Arbeitsziel, Arbeitszeug, Arbeitszeugnis, Arbeitszimmer, Arbeitszufriedenheit
Verben: [1–3] arbeiten, verarbeiten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[3, 5–7] Wikipedia-Artikel „Arbeit
[2, 3, 8] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Arbeit
[1–3, 8, 9] Goethe-Wörterbuch „Arbeit
[2–5, 7–9] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Arbeit
[3, 4, 7] canoo.net „Arbeit
[3, 4, 7] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonArbeit
[2–5, 8–10] The Free Dictionary „Arbeit
[*]Duden online „Arbeit

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Arbeit“, Seite 57.

Ähnliche Wörter:

albeit