rad

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

rad (Polnisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
rad
Alle weiteren Formen: rad (Deklination)

Worttrennung:

rad

Aussprache:

IPA: [rat]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild rad (Info)
Reime: -at

Bedeutungen:

[1] veraltet: nur prädikativ oder als Adverbiale: froh, erfreut, zufrieden
[2] veraltet: nur als Adverbiale: gerne, bereitwillig, willig

Herkunft:

seit dem 15. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *radъ „zufrieden, fröhlich“, worauf auch raczej → pl, radość → pl und radować → pl zurückgehen; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit tschechisch rád → cs, slowakisch rád → sk, obersorbisch rad → hsb, niedersorbisch rad → dsb, russisch рад (rad) → ru, ukrainisch рад (rad) → uk und радий (rádyj) → uk, slowenisch rad → sl, serbokroatisch рад (rad→ sh und bulgarisch рад (rad) → bg[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] kontent, ucieszony, uszczęśliwiony, zadowolony
[2] chętny, gotów, skłonny, przychylny

Gegenwörter:

[1] nierad, niezadowolony
[2] niechętny, nierad

Beispiele:

[1] „– Stary pan będzie rad, gdy wrócim – rzekł po chwili Głowacz – i w Zgorzelicach też będą radzi.[3]
– Der alte Herr wird froh sein, wenn wir zurückkehren – sagte nach einer Weile Głowacz – und in Zgorzelice werden sie auch froh sein.

Redewendungen:

[2] rad nieradwohl oder übel

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „rad
[1, 2] Słownik Języka Polskiego – PWN: „rad
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „rad

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ rad
Genitiv radu
Dativ radowi
Akkusativ rad
Instrumental radem
Lokativ radzie
Vokativ radzie

Worttrennung:

rad, kein Plural

Aussprache:

IPA: [rat], kein Plural
Hörbeispiele: —, kein Plural
Reime: -at

Bedeutungen:

[1] Chemie: Radium

Herkunft:

Entlehnung aus dem neulateinischen radium → la[4]

Symbole:

[1] Ra

Oberbegriffe:

[1] pierwiastek chemiczny, pierwiastek

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] radowy

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „rad (pierwiastek)
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „rad
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „rad
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „rad


Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ rad rady
Genitiv rada radów
Dativ radowi radom
Akkusativ rad rady
Instrumental radem radami
Lokativ radzie radach
Vokativ radzie rady

Worttrennung:

rad, Plural: ra·dy

Aussprache:

IPA: [rat], Plural: [ˈradɨ]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -at

Bedeutungen:

[1] Physik: Rad

Abkürzungen:

[1] rd

Herkunft:

Entlehnung aus dem englischen rad → en, das ein Akronym zu radiation absorbed dose ist[5]

Oberbegriffe:

[1] jednostka

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „rad (jednostka)
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „rad
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „rad
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „rad

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

rad

Aussprache:

IPA: [rat]
Hörbeispiele: —
Reime: -at

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Plural des Subsantivs rada


rad ist eine flektierte Form von rada.
Alle weiteren Informationen zu diesem Wort findest du im Eintrag rada.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.


Quellen:

  1. Izabela Malmor: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. ParkEdukacja – Wydawnictwo Szkolne PWN, Warszawa – Bielsko-Biała 2009, ISBN 978-83-262-0146-2, Seite 344–345
  2. Vasmer's Etymological Dictionary: „рад
  3. Wikisource-Quellentext „Henryk Sienkiewicz, Krzyżacy, Tom I, Rozdział XXVI
  4. Słownik Wyrazów Obcych – PWN: „rad
  5. Słownik Wyrazów Obcych – PWN: „rad

Ähnliche Wörter:

rat, rod, rot, ród