Energie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Energie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Energie die Energien
Genitiv der Energie der Energien
Dativ der Energie den Energien
Akkusativ die Energie die Energien

Worttrennung:

Ener·gie, Plural: Ener·gi·en

Aussprache:

IPA: [enɛʁˈɡiː], Plural: [enɛʁˈɡiːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Energie (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Energien (österreichisch) (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] psychischer Antrieb
[2] körperliches Arbeitsvermögen eines Menschen
[3] Physik, Technik: physikalische Größe: Maß für die Fähigkeit eines Objektes, Arbeit zu verrichten
[4] Esoterik: Grundsubstanz von Sein und Leben, ohne die nichts existieren kann (Die Verwendung des Begriffes differiert sehr stark nach der jeweiligen Ausrichtung der Autoren)
[5] Theologie: „die Energien Gottes“, das Tätigwerden Gottes in dieser Welt
[6] Psychologie: sowohl äußerlich erkennbare Phänomene (wie etwa Leistungsvermögen, Handlungskraft) als auch innere Vorgänge (Motivation, Gefühle usw.)

Abkürzungen:

[3] E

Herkunft:

griechisch ἐν (en) → grc „innen“ und ἔργον (ergon) → grcWerk, Wirken“[1]

Synonyme:

[1] Antrieb, Kraft
[2] Ausdauer, Kraft, Stärke
[2, 3] Arbeitsvermögen
[4] Aura, Chakra, Schwingungen, Vitalität

Oberbegriffe:

[3] physikalische Größe

Unterbegriffe:

[1] dunkle Energie
[3] Aktivierungsenergie, Kernenergie, Sonnenenergie, Windenergie
[?] Alternativenergie, Atomenergie, Bewegungsenergie, Bremsenergie, Elektroenergie, Extraenergie, Gravitationsenergie, Heizenergie, Hochenergiephysik, Höhenenergie, Impulsenergie, Ionisationsenergie, Lageenergie, Lebensenergie, Niedrigenergiebauweise, Primärenergie, Reibungsenergie, Reliefenergie, Rotationsenergie, Ruheenergie, Ruhenergie, Schubenergie, Schwingungsenergie, Sekundärenergie, Solarenergie, Spannenergie, Stoßenergie, Strahlungsenergie, Strömungsenergie, Verbrennungsenergie, Verformungsenergie, Wärmeenergie, Wellenenegie

Beispiele:

[1] Ich schöpfe meine Energie aus der Natur auf Bergen und gebe diese nach Möglichkeit an andere Menschen weiter.
[2] Schwere körperliche Arbeit setzt voraus, dass man genügend Energie dazu hat.
[3] Die kinetische Energie eines Körpers ist proportional zu seiner Masse und dem Quadrat seiner Geschwindigkeit.

Charakteristische Wortkombinationen:

die alternative, chemische, elektrische, erneuerbare, immaterielle, kinetische, kriminelle, potenzielle, thermische, turbulente, ungenutzte, überschüssigeEnergie

Wortbildungen:

[1] Energiebündel, energiegeladen, energielos, energisch
[3] Energieausweis, Energiebilanz, Energiegewinnung, Energiehaushalt, Energiekonzern, Energiekrise, Energiepass, Energierückgewinnung, Energieträger, Energieverbrauch, Energieverschwendung, Energieversorger, Energieversorgung, Energiewandler, Energiewende, Energiewirtschaft
[3] energetisch
[?] Energieabgabe, energiearm, Energieart, Energieaudit, Energieaufwand, Energieausbeute, Energieausschuss, Energiebeauftragter, Energiebeauftragte, Energiebedarf, Energieberater, Energiebereich, energiebewusst, Energiedach, Energieeinheit, Energieeinsparung, Energieerzeuger, Energieerzeugung, Energiefeld, Energieform, Energiefrage, Energiegehalt, Energieerhaltungsgesetz, Energieerhaltungssatz, energieintensiv, Energiekosten, Energielage, Energieleistung, Energielieferant, Energielücke, Energiepolitik, Energieprinzip, Energieproblem, Energieprogramm, Energiequelle, Energierechnung, energiereich, Energiereichtum, Energiereserve, Energiesatz, energiesparend, Energiesparkatalog, Energiesparprogramm, Energiespender, Energiesteuer, Energieumwandlung, Energieverlust, Energievorrat, Energiezufuhr

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–6] Wikipedia-Artikel „Energie (Begriffsklärung)
[3] Wikipedia-Artikel „Energie
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Energie
[1, 3] canoo.net „Energie
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEnergie
[1–3] Duden online „Energie

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Energie#Geschichte des Begriffs