Wand

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wand (Deutsch)[Bearbeiten]

Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Übersetzungen prüfen, Herkunft belegen, Beispiele für 4,5

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Wand die Wände
Genitiv der Wand der Wände
Dativ der Wand den Wänden
Akkusativ die Wand die Wände
[1] Skizze einer Wand

Worttrennung:

Wand, Plural: Wän·de

Aussprache:

IPA: [vant], Plural: [ˈvɛndə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wand (Info), Lautsprecherbild Wand (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Wände (Info), Lautsprecherbild Wände (österreichisch) (Info)
Reime: -ant

Bedeutungen:

[1] Seite oder Fläche, die irgendeinen Raum begrenzt
[2] senkrechte steile Fläche
[3] ein senkrecht stehendes Bauteil, das eine Fläche horizontal begrenzt, besonders die nach innen gewandte Fläche
[4] Meteorologie: kurz für Gewitterwand
[5] Bergbau: größeres abgetrenntes Gesteinsstück

Herkunft:

zu althochdeutsch wand, eigentlich „das Gewundene“ (vgl. winden)

Synonyme:

[1] Wandung
[3] Mauer
[4] Gewitterwand

Unterbegriffe:

dickwandig, dünnwandig, glattwandig
[1] Bauchwand, Darmwand,Feuerwand, Gefäßwand, Herzwand, Magenwand, Nasenwand, Zellwand
[2] Bergwand, Eiger-Nordwand, Eiswand, Felsenwand, Felswand, Gebirgswand, Steilwand
[3] Abtrennwand, Außenwand, Backbordwand, Betonwand, Bordwand, Brandschutzwand, Brandwand, Dielenwand, Fachwerkwand, Giebelwand, Gipswand, Hauswand, Häuserwand, Innenwand, Kletterwand, Lärmschutzwand, Schrankwand, Schutzwand, Seitenwand, Ständerwand, Stellwand, Steuerbordwand,Trennwand, Tunnelwand, Zwischenwand
[?] Anbauwand, Bildwand, Breitwand, Bretterwand, Brustwand, Bücherwand, Doppelwand, Fensterwand, Frontwand, Fruchtwand, Gegenwand, Glaswand, Grabenwand, Hinterwand, Ikonenwand, Längswand, Nebelwand, Nordwand, Ostwand, Palisadenwand, Pfahlwand, Pinnwand, Plakatwand, Prellwand, Projektionswand, Querwand, Rabitzwand, Regalwand, Regenwand, Reklamewand, Riegelwand, Rückwand, Schallwand, Scheidewand, Schiebewand, Schmalwand, Sperrholzwand, Sprossenwand, Spundwand, Steinwand, Stirnwand, Stringwand, Südwand, Tenniswand, Trennungswand, Tunnelwand, Zeltwand, Zimmerwand

Beispiele:

[1] Er saß in seinem Schaukelstuhl und starrte die Wand an.
[1] Die Wand des Magens ist mit einer Schleimhaut bedeckt.
[2] Beim Klettern verlor den Halt und hing in der Wand, bis ihn die Bergwacht rettete.
[3] An der Wand hing ein Portrait des Präsidenten.

Redewendungen:

[3] den Teufel an die Wand malen
[3] eigene vier Wände - ein eigenes Zimmer oder die eigene Wohnung oder ein Eigenheim
[3] gegen die Wand laufen
[3] mit dem Kopf gegen die Wand
[3] mit dem Rücken zur Wand stehen – in einer ausweglosen Situation sein

Sprichwörter:

[3] Narrenhände beschmieren Tisch und Wände.

Wortbildungen:

wandhängend
Wandarm, Wandbank, Wandbefestigung, Wandbehang, Wandbekleidung, Wandbespannung, Wandbett, Wandbewurf, Wandbord, Wandbrett, Wanddekoration, Wandfach, Wandfarbe, Wandfläche, Wandflechte, Wandfliese, Wandfluter, Wandfresko, Wandfries, Wandgemälde, Wandhaken, Wandhalterung, Wandheizung Wandkachel, Wandkalender, Wandkarte, Wandklappbett, Wandlampe, Wandleuchte, Wandleuchter, Wandmalerei, Wandnische, Wandpfeiler, Wandplatte, Wandregal, Wandschirm, Wandschmuck, Wandschrank, Wandsockel, Wandspiegel, Wandtafel, Wandtäfelung, Wandteller, Wandteppich, Wandtisch, Wandtresor, Wanduhr, Wandung, Wandvase, Wandverkleidung, Wandvertäfelung, Wandzeitung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Wikipedia-Artikel „Wand
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wand
[1–3] canoo.net „Wand
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWand
[1–5] Duden online „Wand
[1-3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Wand