polemisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

polemisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
polemisch polemischer am polemischsten
Alle weiteren Formen: polemisch (Deklination)

Worttrennung:

po·le·misch, Komparativ: po·le·mi·scher, Superlativ: po·le·mischs·ten

Aussprache:

IPA: [poˈleːmɪʃ], Komparativ: [poˈleːmɪʃɐ], Superlativ: [poˈleːmɪʃstən], [poˈleːmɪʃstn̩]
Hörbeispiele: —
Reime: -eːmɪʃ

Bedeutungen:

[1] in der Art eines unsachlichen Angriffs

Herkunft:

aus gleichbedeutend französisch polémique → fr, das auf griechisch πολεμικός (polemikós) → grc „kriegerisch“ zurückgeht[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] ablehnend, aggressiv, angreifend, bissig, böse, feindselig, gehässig, herausfordernd, provokativ, streitbar, streitsüchtig, überspitzt, scharf, spitz, unsachlich

Gegenwörter:

[1] sachlich, unpolemisch

Beispiele:

[1] „Im Endeffekt hatte er in dieser Diskussion Erfolg, und damit konnte einer der polemischsten Schmidt-Texte der Nachkriegszeit dann doch noch sein (teils verärgertes) (Radio-)Publikum finden.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „polemisch
[1] canoo.net „polemisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonpolemisch

Quellen:

  1. Duden. Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4., aktualisierte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007. ISBN 3-411-04164-1
  2. http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=8675&ausgabe=200511