Satz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Satz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Satz die Sätze
Genitiv des Satzes der Sätze
Dativ dem Satz den Sätzen
Akkusativ den Satz die Sätze

Worttrennung:

Satz, Plural: Sät·ze

Aussprache:

IPA: [zaʦ], Plural: [ˈzɛʦə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Satz (Info), Plural:
Reime: -aʦ

Bedeutungen:

[1] LinguistikSyntax: ein abgeschlossener, nach grammatischen Regeln aufgebauter, sprachlich geäußerter Gedanke; speziell: grammatikalische Einheit, bestehend aus einem finiten Verb und allen von diesem Verb verlangten Satzgliedern
[2] eine aus bestimmten Einzelelementen (nach Anzahl) zusammengesetzte Einheit, etwas Zusammengehöriges, etwas Zusammengesetztes
[3] Sport: Teil, Abschnitt eines Spiels
[4] etwas, was sich gesetzt hat oder abgesetzt wurde (feste Bestandteile in einer Flüssigkeit)
[5] ein Sprung oder großer Schritt
[6] ein gängiges, übliches, festgelegtes, vereinbartes Maß
[7] Musik: ein Teil eines Musikstückes
[8] eine Generation Jungtiere
[9] Informatik: eine Gruppe zusammengehörender Daten
[10] Chemie: ein Hinweis auf eine Gefahr, ein Risiko, ein Sicherheitshinweis
[11] etwas Gesetztes im Druckwesen
[12] Mathematik: ein bewiesener Sachverhalt
[13] Satz, mit dem eine Lehre oder Meinung zum Ausdruck gebracht wird

Herkunft:

von mittelhochdeutsch saz → gmh, auch satz → gmh „Ausspruch, Entschluss, Gesetz, Lage, Verordnung, Vertrag“, abgeleitet von Setzen, das Gesetzte im Sinne der mittelhochdeutschen Bedeutung „Anordnung der Worte, in Worten zusammengefasster Ausspruch“[1]

Synonyme:

[2] Garnitur, Kollektion, Reihe, Sammlung, Serie, Set, Spruch, Zusammenstellung
[4] Ausfall, Ausflockung, Bodensatz, Grund, Kaffeesatz, Sediment, Sumpf
[5] Doppelschritt, Flucht, Hüpfer, Kaskade, Schritt, Schrittfolge, Sprung, Sprungfolge
[6] Abgabe, Angebot, Ansatz, Aufschlag, Ausschüttung, Beitrag, Bezug, Deputat, Diäten, Gebot, Gebühr, Gehalt, Gewinn, Faktor, Festpreis, Honorar, Kosten, Limit, Lohn, Maß, Norm, Pfand, Prämie, Preis, Rente, Salär, Spesen, Steuer, Tarif, Verlust, Voranschlag, Zins, Zuschlag
[8] Wurf
[9] Datensatz
[11] Schriftbild, Reihe, Serie, Stellung
[12] Theorem
[13] Lehrsatz, Leitsatz

Oberbegriffe:

[1] Syntagma
[4] Rückstand, Rest, Festkörper, Masse, Körper
[5] Fortbewegung
[8] Jungtier, Tier, Lebewesen
[9] Information
[13] Lehre

Unterbegriffe:

[1] Angabesatz, Bandwurmsatz, Einwortsatz/Einwort-Satz/Ein-Wort-Satz, Ergänzungssatz, Gliedsatz, Gliedteilsatz, Halbsatz, Hauptsatz, Hypotaxe, Kettensatz, Komplementsatz, Kurzsatz, Matrixsatz, Merksatz, Nachsatz, Nebensatz, Parataxe, Parenthese, Schachtelsatz, Schaltsatz, Teilsatz, Temporalsatz, Trägersatz, Treppensatz
[1] Kernsatz, Spannsatz, Stirnsatz
[1] Ellipse, einfacher Satz, komplexer Satz, Satzgefüge, Satzreihe, Satzperiode, Setzung, zusammengesetzter Satz
[1] Aufforderungssatz, Ausrufesatz, Aussagesatz, Befehlssatz, Deklarativsatz, Exklamativsatz, Fragesatz, Imperativsatz, Interrogativsatz, Wunschsatz
[2] Aufsatz, Bausatz
[4] Bodensatz, Brandsatz, Kaffeesatz, Sprengsatz
[6] Ansatz, Beitragssatz, Diskontsatz, Durchschnittssatz/Durchschnittsatz, Höchstsatz, Lombardsatz, Maximalsatz, Mindestsatz, Minimalsatz, Prozentsatz, Spitzensatz, Strafsatz, Steuersatz, Zinssatz
[8] junge Hasen, junge Kaninchen, Jungfische
[9] Zeichenfolge, Zeichen, Byte, Bit
[11] Bleisatz, Blocksatz, Schriftsatz
[12] Satz des Pythagoras
[13] Lehrsatz, Merksatz, Standardsatz

Beispiele:

[1] Antworte im ganzen Satz.
[1] „Wer spricht oder schreibt, muß sich darüber klar sein, daß es eine natürliche Grenze für die Länge eines Satzes gibt.“[2]
[1] „Er zerpflückte jeden Satz, holte bei den Kommas Luft und verachtete die Punkte.“[3]
[2] Postfrische Briefmarken in vollständigen Sätzen haben einen höheren Wert.
[3] N. N. hat diesen ersten Satz gewonnen, aber noch lange nicht das Spiel.
[4] Den Satz in der Tasse mitzutrinken ist unappetitlich.
[5] Sie machte plötzlich in ihrer Entwicklung einen Satz nach vorn.
[6] Ich bleibe keinen Cent unter dem vereinbarten Satz.
[7] Erster Satz - Fortissimo, zweiter Satz - Andante, dritter Satz - Allegro und vierter Satz - Forte.
[8] Um einen Fluss für Angler interessanter zu machen, kann man einen Satz Fische aussetzen.
[9] Wegen der vielen Fehler müssen wir den ganzen Satz Daten löschen.
[10] Es ist wichtig, den Satz zu beachten.
[11] Früher mussten die Setzer den Satz umbrechen.
[12] Der Satz des Pythagoras hat schon viele Schüler erfreut.

Redewendungen:

[1] Satz mit x - war wohl nix!
[2] einen Satz warme Ohren verpassen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] analysieren, bauen, bilden, dieser, einziger, formulieren, jeder, klingen, konstruieren, lauten, lernen, lesen, letzter, sagen, schreiben, unterstreichen, zerlegen, zitieren
[2] auseinander fallen,
[3] Aufschlag, Becker, Break, dritter, Durchgang, erster, fünfter, gewinnen, Match, Matchball, Minute, Spiel, Tiebreak, vierter, zweiter
[7] langsam, schnell
[12] beweisen
[13] anwenden, dozieren, entscheiden, gelten, glauben, ignorieren, lehren, misstrauen, pauken, prägen, rekapitulieren, stammen von, verabsolutieren, widerlegen, widersprechen

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: [1] satzwertig
Substantive:
[1] Satzadverb, Satzakzent, Satzanalyse, Satzanfang, Satzart, Satzaussage, Satzbau, Satzbauplan, Satzellipse, Satzende, Satzfetzen, Satzform, Satzfrage, Satzfragment, Satzfunktion, Satzgefüge, Satzgegenstand, Satzglied, Satzgrenze, Satzintonation, Satzklammer, Satzkonstituente, Satzkonstruktion, Satzlänge, Satzlehre, Satzmelodie, Satzperiode, Satzperspektive, Satzrahmen, Satzreihe, Satzsemantik, Satzstellung, Satzstruktur, Satzteil, Satztyp, Satzverbindung, Satzwort, Satzzeichen
[3] Satzausgleich, Satzball, Satzergebnis, Satzgewinn, Satzverhältnis, Satzverlust
[7] Satzbezeichnung
[11] Satzfehler, Satzherstellung, Satzspiegel, Satztechnik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4, 6, 8–13] Wikipedia-Artikel „Satz
[1–7, 11, 13] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Satz
[1, 2, 6] canoo.net „Satz
[1, 4, 13] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSatz
[1, 4] Duden online „Satz

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1436
  2. Walter Porzig: Das Wunder der Sprache. Probleme, Methoden und Ergebnisse der modernen Sprachwissenschaft. Dritte Auflage. Francke, Bern/München 1962, Seite 114.
  3. Hans Fallada: Bauern, Bonzen und Bomben. Roman. Aufbau, Berlin 2011, ISBN 978-3-7466-2793-9, Seite 447. Erstveröffentlichung 1931.

Ähnliche Wörter:

Hatz, Katz, Latz, Matz, Ratz, Salz, satt, Schatz, Sitz, Spatz