Musik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 21. Woche
des Jahres 2007 das Wort der Woche.

Musik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Musik die Musiken
Genitiv der Musik der Musiken
Dativ der Musik den Musiken
Akkusativ die Musik die Musiken
[3] Musik

Worttrennung:

Mu·sik, Plural: Mu·si·ken

Aussprache:

IPA: [muˈziːk], umgangssprachlich auch: [ˈmʊzɪk], Plural: [muˈziːkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Musik (österreichisch) (Info), Plural:
Reime: -iːk

Bedeutungen:

[1] tonkünstlerisch komponiertes oder improvisiertes Werk
[2] aufgeführtes, hörbar gemachtes Musikstück
[3] die Aufführenden von Musik, Musikkapelle, Tanzkapelle
[4] Unterrichtsfach, Schulfach
[5] mit Öl angemachte Zwiebeln

Herkunft:

seit dem 9. Jahrhundert ins Althochdeutsche entlehnt über lateinisch (ars) musica aus der (alt)griechischen μουσική (τέχνη) - mousikḗ (téchnē) - „Kunst der Musen[1]

Synonyme:

[1] Begleitung, Komposition, Melodie, Tonkunst, Tonreich, Vertonung
[2] Musikstück, Stück, umgangssprachlich: Mucke
[3] Kapelle, Orchester, Spielmannszug, Band, Gruppe, Formation, Ensemble
[4] Musikunterricht

Unterbegriffe:

[1] Ballettmusik, Barockmusik, Bühnenmusik, Chormusik, Computermusik, Country-Musik, E-Musik, Engelsmusik, Ensemblemusik, Figuralmusik, Filmmusik, Flötenmusik, Folkmusik, Gebrauchsmusik, Gitarrenmusik, Harmoniemusik, Jagdmusik, Jazzmusik, Jugendmusik, Kammermusik, Kapellmeistermusik, Kirchenmusik, Klaviermusik, Klezmer-Musik, Konzertmusik, Kunstmusik, Militärmusik, Operettenmusik, Opernmusik, Orchestermusik, Orgelmusik, Popmusik, Programmmusik, Punkmusik, Rapmusik, Renaissancemusik, Rockmusik, Rokokomusik, Schauspielmusik, Schlagermusik, Schulmusik, Soulmusik, Sphärenmusik, Spielmusik, Streichmusik, Tafelmusik, Tanzmusik, Titelmusik, Trauermusik, Trivialmusik, Turmmusik, U-Musik, Undergroundmusik, Vierteltonmusik, Violinmusik, Vokalmusik, Volksmusik, Vorspannmusik, Walzermusik, Wassermusik, Weihnachtsmusik, Weltmusik, Werbemusik, Westernmusik, Zigeunermusik, Zukunftsmusik, Zwischenmusik, Zwölftonmusik
[2] Chanson, Fanfare, Geräusch, Klänge, Lied, Musical, Oper, Operette, Song, Ton, Tusch
[2] Abendmusik, Barmusik, Beatmusik, Begleitmusik, Blasmusik, Blechmusik, Diskomusik, Effektmusik, Grammofonmusik, Hausmusik, Hintergrundmusik, Instrumentalmusik, Nachtmusik, Radiomusik, Salonmusik, Schallplattenmusik, Stimmungsmusik
[1, 2] Muzak
[3] Biermusik, Bumsmusik, Kaffeehausmusik, Musikgruppe, Musikensemble, Musikformation

Beispiele:

[1] Worte in Musik setzen
[1] „Die Würde der Kunst ist bei bei der Musik vielleicht am eminentesten, weil sie keinen Stoff hat, der abgerechnet werden müßte. Sie ist ganz Form und Gehalt ...“ (Goethe, nach Hans Renner: „Grundlagen der Musik, Musiklehre“, Stuttgart 1953, Seite 5)
[2] Die Musik erklingt.
[2] „Musik wird oft nicht schön gefunden, weil sie stets mit Geräusch verbunden.“ (Wilhelm Busch)
[3] da vorn kommt die Musik
[4] In Musik hat er eine Eins.

Redewendungen:

[1] in Musik setzen - vertonen, komponieren
[1, 2] Musik im Blut haben - musikalisch sein
[2] wie Musik in den Ohren klingen, Musik für die Ohren sein - wohlklingend sein; eine freudige, positive Nachricht charakterisierend und umschreibend
[2] Musik liegt in der Luft - der Hinweis darauf, dass Musik erklingen soll, wird
[2] der Ton macht die Musik - es kommt darauf an, wie man etwas sagt
[3] hier spielt die Musik; da spielt die Musik - um die Aufmerksamkeit auf einen anderen Punkt zu lenken
[3] da ist Musik drin - meint übertragen das Vorhandensein von Leben, Fröhlichkeit, Temperament, Unterhaltung, Ablenkung
[5] Handkäs mit Musik - eine kulinarische Spezialität aus Frankfurt am Main

Charakteristische Wortkombinationen:

[?] Musik am Hofe, Musik berieselt, Musik dröhnt, Musik erklingt, Musik erschallt, Musik ertönt, Musik herunterladen, Musik hören, Musik in den Ohren, Musik lauschen, Musik liegt in der Luft, Musik spielen, Musik unterlegt, Musik untermalt, Musik-Express, Musik-Festival, afrikanische Musik, atonale Musik, außereuropäische Musik, bairische Musik, Band, bildende Kunst, Blues, brasilianische Musik, dröhnende Musik, elektronische Musik, Ensemble, entartete Musik, erklingen, Erscheinungsdatum, experimentelle Musik, fetzige Musik, Film, geistliche Musik, Gesang, handgemachte Musik, improvisierte Musik, indische Musik, jiddische Musik, Musik komponieren, kubanische Musik, Kunst, lateinamerikanische Musik, laute Musik, mit Musik unterlegt, mittelalterliche Musik, moderne Musik, neue Musik, orientalische Musik, passende Musik, populäre Musik, Ressort Musik, schwarze Musik, serielle Musik, sphärische Musik, traditionelle Musik, unerhörte Musik, volkstümliche Musik, weihnachtliche Musik, zeitgenössische Musik
[4] in Musik

Wortbildungen:

Katzenmusik, Musikakademie, Musikalie, musikalisch, Musikalität, Musikant, Musikautomat, musikbegabt, musikbesessen, Musikbibliothek, Musikbox, Musikbranche, Musikbuch, Musikbühne, Musik-CD, Musikclown, Musikclub, Musikdampfer, Musikdirektor, Musikdrama, Musiker, Musikerzieher, Musikfan, Musikfest, Musikfilm, Musikfreund, Musikgeschäft, Musikgeschichte, Musikgruppe, Musikhalle, musikhistorisch, Musikhochschule, Musikindustrie, Musikinstrument, Musikjournalist, Musikkapelle, Musikkassette, Musikkonserve, Musikkorps, Musikkritik, Musikkultur, Musikleben, Musiklehre, Musiklexikon, Musikliebhaber, Musikliteratur, Musikmarkt, Musikmeister, Musikologe, Musikomane, Musikpädagoge, Musikpflege, Musikpreis, Musikprofessor, Musikpublikum, Musikraum, Musikreiten, Musikrichtung, Musiksaal, Musikschaffen, Musikschauspiel, Musikschrank, Musikschule, Musiksendung, Musikstil, Musikstück, Musikstunde, Musikszene, Musiktheater, Musiktheorie, Musiktheater, Musiktherapie, Musiktruhe, Musikuntermalung, Musikunterricht, Musikverein, Musikverlag, Musikvideo, Musikwelt, Musikwerk, Musikwissenschaft, Musikzeitschrift, Musikzentrum musizieren


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Musik
[1] Wikipedia-Artikel „Portal:Musik
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Musik
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Musik
[1] canoo.net „Musik
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMusik
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. nach: Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort „Musik“