Orchester

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Orchester (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Orchester die Orchester
Genitiv des Orchesters der Orchester
Dativ dem Orchester den Orchestern
Akkusativ das Orchester die Orchester
[1] Das Melbourne Symphony Orchester

Worttrennung:

Or·ches·ter, Plural: Or·ches·ter

Aussprache:

IPA: [ˌɔʁˈkɛstɐ], auch: [ˌɔʁˈçɛstɐ], Plural: [ˌɔʁˈkɛstɐ], auch: [ˌɔʁˈçɛstɐ]
Hörbeispiele: —, —, Plural: —, —
Reime: -ɛstɐ

Bedeutungen:

[1] Musik: größeres Ensemble aus Instrumentalisten, das unter der Leitung eines Dirigenten spielt
[2] Musik: Orchestergraben

Herkunft:

seit Anfang[1] des 18. Jahrhunderts[1][2] bezeugte Entlehnung sowohl über gleichbedeutend französisch orchestre → fr[3][2] als auch gleichbedeutend italienisch orchestra → it[3], welche beide lateinisch orchēstra → la fErhöhung auf der Vorderbühne, auf der die Musiker, Tänzer und Pantomimen auftreten“, älter „für die Senatoren bestimmter Ehrenplatz vorn im Theater[3][2] entstammen und das seinerseits zurückgeht auf griechisch ὀρχήστρα (orchḗstra) → grc „für den Chor bestimmter halbrunder Raum zwischen Bühne und Zuschauerreihen“ – eigentlich „Tanzplatz“, das eine Ableitung zu dem Verb ὀρχεῖσθαι (orcheīsthai) → grctanzen, hüpfen, springen[3][2]; später (Mitte des 18. Jahrhunderts[1]) metonymische Übertragung auf die dort spielenden Musiker und dann auf eine entsprechende Gruppe von Musikern allgemein[2]

Synonyme:

[1] Kapelle

Gegenwörter:

[1] Band, Kapelle, Spielmannszug

Unterbegriffe:

[1] Blasorchester, Kammerorchester, Rundfunkorchester, Schiffsorchester, Schulorchester, Sinfonieorchester, Streichorchester, Tanzorchester

Beispiele:

[1] Pablo ist der Dirigent eines Orchesters.
[1] Jedes Orchester ist ein Zauberkasten der Klangfarben.

Wortbildungen:

[1] orchestrieren, Orchesterleiter, Orchestrion

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1239–1240.
[1] Wikipedia-Artikel „Orchester
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Orchester
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Orchester
[*] canoo.net „Orchester
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOrchester

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Orchester“.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 669.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1239.

Ähnliche Wörter:

Orchestra