Hauptsatz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptsatz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Hauptsatz die Hauptsätze
Genitiv des Hauptsatzes der Hauptsätze
Dativ dem Hauptsatz
dem Hauptsatze
den Hauptsätzen
Akkusativ den Hauptsatz die Hauptsätze

Worttrennung:

Haupt·satz, Plural: Haupt·sät·ze

Aussprache:

IPA: [ˈhaʊ̯ptˌzaʦ], Plural: [ˈhaʊ̯ptˌzɛʦə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] besonders wichtiger Satz/wichtigster Satz in einem bestimmten Zusammenhang
[2] Linguistik, speziell Syntax: ein selbständiger Satz; d.h. er kann für sich allein verwendet werden
[3] Linguistik, speziell Syntax: Teilsatz in einem Satzgefüge, von dem mindestens ein anderer Teilsatz, ein Nebensatz, abhängig ist, und der selbst nicht abhängig ist

Herkunft:

Ableitung mit dem Präfixoid Haupt- zum Substantiv Satz

Synonyme:

[3] Matrixsatz

Gegenwörter:

[2] Gliedsatz, Nebensatz

Oberbegriffe:

[2] Satz

Unterbegriffe:

[2] Aufforderungssatz, Aussagesatz, Fragesatz; Ellipse, Kernsatz, Stirnsatz

Beispiele:

[1] „Der erste Hauptsatz verlangt nur, daß die Energie eines Systems ohne Einwirkung von außen konstant bleibt.“[1]
[2] „Das Ergebnis ist beruhigend“ ist ein Hauptsatz.
[2] „Der Hauptsatz scheint ein früh erreichter Grad von Textkompetenz zu sein, denn nach der ersten Klasse sind kaum mehr Fragmente anzutreffen.“[2]
[3] In dem Satz „Das Ergebnis ist beruhigend, weil es uns weiterbringt“ ist wiederum „Das Ergebnis ist beruhigend“ der Hauptsatz, von dem jedoch der Nebensatz „weil es uns weiterbringt“ abhängig ist.
[3] „Die drei Formen sind Hauptsatz, Nebensatz und die sogenannte adverbiale Bestimmung (Umstandsbestimmung).“[3]
[3] „Er solle bitte schön noch einmal »drüberschauen« und die doch recht zahlreichen Nebensätze in seinem Text in Hauptsätze verwandeln.[4]

Wortbildungen:

[2] Hauptsatzzeichen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Hauptsatz
[1, 3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Hauptsatz
[3] canoo.net „Hauptsatz
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHauptsatz

Quellen:

  1. http://www.tf.uni-kiel.de/matwis/amat/mw1_ge/kap_5/backbone/r5_3_1.html
  2. Eva Lauper: Argumentative Textkompetenz zweisprachiger Kinder. In: Sprachreport. Nummer Heft 4, 2010, Seite 13-21, Zitat Seite 18.
  3. Ludwig Reiners: Stilkunst. Ein Lehrbuch deutscher Prosa. Neubearbeitung von Stephan Meyer und Jürgen Schiewe, 2. Auflage. Beck, München 2004, Seite 100. ISBN 3-406-34985-4.
  4. Asfa-Wossen Asserate: Draußen nur Kännchen. Meine deutschen Fundstücke. 3. Auflage. Scherz, Frankfurt/Main 2010, Seite 162. ISBN 978-3-502-15157-9.