Verlust

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verlust (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Verlust die Verluste
Genitiv des Verlusts
des Verlustes
der Verluste
Dativ dem Verlust den Verlusten
Akkusativ den Verlust die Verluste

Worttrennung:

Ver·lust, Plural: Ver·lus·te

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈlʊst], Plural: [fɛɐ̯ˈlʊstə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Verlust (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Verluste (österreichisch) (Info)
Reime: -ʊst

Bedeutungen:

[1] die Handlung des Verlierens
[2] etwas, das verloren gegangen ist
[3] ein Verstorbener oder die Trauer, um einen Verstorbenen
[4] Ökonomie: wirtschaftlicher Misserfolg; Gewinneinbußen

Herkunft:

Substantiv von verlieren

Synonyme:

[1] das Verlieren
[2] Schwund, Verlorenes
[3] die Trauer; der Verstorbene
[4] Wirtschaft: Gewinneinbuße, Einbuße

Gegenwörter:

[1] das Wiedererlangen; der Fund
[2] der Fund
[3] das Glücksgefühl
[4] der Gewinn

Oberbegriffe:

[1, 2] Eigentum
[3] Tod; Gefühle
[4] Wirtschaft; Umsatz

Unterbegriffe:

[1, 2] Datenverlust, Erinnerungsverlust, Gedächtnisverlust, Liebesverlust, Lüftungsverlust, Machtverlust, Mandatsverlust, Materialverlust, Niveauverlust, Sprachverlust, Vertrauensverlust
[4] Anlaufverlust, Eigentumsverlust, Geldverlust, Kursverlust, Rekordverlust, Umsatzverlust, Wertverlust
[?] Arbeitsplatzverlust, Arbeitsverlust, Blutverlust, Ehrverlust, Elastizitätsverlust, Energieverlust, Flüssigkeitsverlust, Funktionsverlust, Gebrauchsverlust, Geruchsverlust, Gesichtsverlust, Gewichtsverlust, Identitätsverlust, Informationsverlust, Kochsalzverlust, Kompetenzverlust, Kraftverlust, Menschenverluste, Mietverlust, Prestigeverlust, Realitätsverlust, Reibungsverlust, Satzverlust, Scheinverlust, Sinnverlust, Spannungsverlust, Stimmenverlust, Substanzverlust, Tempoverlust, Titelverlust, Vortriebsverlust, Wärmeverlust, Zahnverlust, Zeitverlust

Beispiele:

[1] Der Verlust des Ausweises führt zu einer Geldstrafe.
[2] Der Verlust bestand aus drei gestohlenen LKW.
[3] Mein Beileid bezüglich Ihres Verlustes.
[4] Unser Unternehmen hat letztes Jahr hohe Verluste gemacht.

Redewendungen:

hohe Verluste erleiden
ohne Rücksicht auf Verluste handeln

Charakteristische Wortkombinationen:

Verluste auf beiden Seiten
der Verlust von Arbeitsplätzen
der Verlust des Versicherungsschutzes
ein tragischer Verlust

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien:
[4] verlustbehaftet, verlustfrei, verlustreich, verlustpunktfrei,
Substantive:
Verlustangst, Verlustbeiwert, Verlustdatenbank, Verlustdatensammlung, Verlustfaktor, Verlustgefühl, Verlustgeschichte, Verlusthyperbel, Verlustkoagulopathie, Verlustkoeffizient, Verlustleistung, Verlustmodul, Verlustprüfschale, Verlustschmerz, Verlustschmierung, Verlusttangens, Verlusttrauma, Verlustwärme, Verlustwiderstand, Verlustziffer
[2] Verlustanzeige, Verlusterklärung, Verlustliste, Verlustmeldung, Verlustnummer
[4] Verlustabzug, Verlustausgleich, Verlustbescheinigung, Verlustdeckungshaftung, Verlustfeststellungsbescheid, Verlustgeschäft, Verlusthöhe, Verlustkonto, Verlustnutzung, Verlustobergrenze, Verlustquelle, Verlustquote, Verlustrechnung, Verlustrücktrag, Verlustschein, Verlusttopf, Verlustuntergang, Verlustvorrechnung, Verlustvortrag, Verlustzuweisung
Verben:
verlustig gehen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Verlust
[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Verlust
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verlust
[4] canoo.net „Verlust
[3, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVerlust
[1–4] The Free Dictionary „Verlust
[1–4] Duden online „Verlust

Quellen:

Ähnliche Wörter:

Verdruss; Verschluss