Film

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Film (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Film die Filme
Genitiv des Films
des Filmes
der Filme
Dativ dem Film
dem Filme
den Filmen
Akkusativ den Film die Filme
[2] ein Film (2004)

Worttrennung:

Film, Plural: Fil·me

Aussprache:

IPA: [fɪlm] Plural: [ˈfɪlmə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Film (Info), Lautsprecherbild Film (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Filme (Info), Lautsprecherbild Filme (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] dünne Schicht von etwas
[2] Material für die Fotografie von statischen Bildern
[3] Abfolge von verschiedenen Bildern (heute in der Regel mit Tonspur und digital, siehe auch Video)
[4] Kunstrichtung und Industriezweig, der Filme[3] produziert

Herkunft:

im 19. Jahrhundert von englisch film → en entlehnt[1]

Synonyme:

[1] Dünnschicht
[3] Bewegtbild, Laufbild, Tonfilm, Video

Sinnverwandte Wörter:

[3] Fernsehen

Oberbegriffe:

[2] Fotografie
[3] Kunst

Unterbegriffe:

[1] Tesafilm, Ölfilm, Schmierfilm
[2] Farbfilm, Planfilm, Rollfilm, Schwarzweißfilm, digitaler Film
[3] Abenteuerfilm, Actionfilm, Agentenfilm, Amateurfilm, Anti-Kriegsfilm, Autorenfilm, Bergfilm, Debütfilm, Dokumentarfilm, Erotikfilm, Fantasyfilm, Farbfilm, Fernsehfilm, Heimatfilm, Horrorfilm, Independentfilm, Jugendfilm, Katastrophenfilm, Kinderfilm, Kinofilm Kriegsfilm, Kriminalfilm, Lieblingsfilm, Märchenfilm, Martial-Arts-Film, Piratenfilm, Pornofilm, Propagandafilm, Realfilm, Schwarzweißfilm, Sciencefiction-Film, Spionagefilm, Stummfilm, Tanzfilm, Tierfilm, Vorbehaltsfilm, Westernfilm, Zeichentrickfilm, Zombiefilm; Anime, Blaxploitation, Italo-Western, Komödie, Krimi, Melodram, Musical, Porno, Roadmovie, Screwball-Comedy, Slapstick, Splatter, Thriller, Western, Wuxia

Beispiele:

[1] Auf der Straße war ein Film von Öl, der mich von der Straße abbrachte.
[2] Der Film wurde belichtet.
[3] Dieser Film wurde für den Oscar nominiert.
[3] „Der Film war ganz anders, als ich es mir vorgestellt hatte.“[2]
[4] Er arbeitet beim Film.

Wortbildungen:

[3] Film Commission, Film d’Art, Film noir, Filmabkommen, Filmabtaster, Filmanalyse, Filmantrieb, Filmarchitektur, Filmarchiv, Filmaufnahme, Filmaufzeichnung, Filmbetrachter, Filmbibliothek, Filmbiografie, Filmblut, Filmbudget, Filmdatenbank, Filmdrama, Filmemacher, Filmempfindlichkeit, Filmessay, Filmfehler, Filmfestival, Filmförderung, Filmformat, Filmfuß, Filmgenre, Filmgeschäft, Filmgeschäftsführung, Filmgeschichte, Filmgesellschaft, Filmgestaltung, Filmhaus, Filmherstellungsleitung, Filmhochschule, Film-im-Film-Drama, Filmindustrie, Filminstitut, Filmkamera, Filmkanon, Filmklappe, Filmklischee, Filmklub, Filmkomödie, Filmkomponist, Filmkontingent, Filmkopie, Filmkopienfertiger, Filmkritik, Filmkulisse, Filmkunst, Filmkunstkino, Filmlichtbestimmer, Filmliebling, Film-Makers’ Cinematheque, Filmmagazin, Filmmaterial, Filmmontage, Filmmuseum, Filmmusik, Filmografie, Filmpirat, Filmplakat, Filmprädikat, Filmpreis, Filmproduktion, Filmproduktionsgesellschaft, Filmproduktionsleitung, Filmproduzent, Filmprogrammheft, Filmprojektor, Filmprüfstelle, Filmregisseur, Filmrestaurierung, Filmrezension, Filmriss, Filmrolle, Filmschauspiel, Filmschauspieler, Filmschmutz, Filmschnitt, Filmschritt, Filmsemiologie, Filmsequenz, Filmset, Filmstar, Filmstudio, Filmszenario, Filmszene, Filmteam, Filmtechnik, Filmtheorie, Filmtitel, Filmtrick, Filmverleih, Filmverwertung, Filmvorführer, Filmvorspann, Filmwirtschaft, Filmwissenschaft, Filmzeitschrift, Filmzensur, Filmzitat
filmen
filmisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Wikipedia-Artikel „Fotografischer Film
[3] Wikipedia-Artikel „Film
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Film
[1–4] Duden online „Film
[2, 3] canoo.net „Film
[2, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFilm
[1–4] The Free Dictionary „Film

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Film“, Seite 293.
  2. Hanns-Josef Ortheil: Die Berlinreise. Roman eines Nachgeborenen. Luchterhand, München 2014, ISBN 978-3-630-87430-2, Seite 150.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fils, Filz, firm
Anagramme: Milf