Beispiel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beispiel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Beispiel die Beispiele
Genitiv des Beispieles
des Beispiels
der Beispiele
Dativ dem Beispiel
dem Beispiele
den Beispielen
Akkusativ das Beispiel die Beispiele

Worttrennung:

Bei·spiel Plural: Bei·spie·le

Aussprache:

IPA: [ˈbaɪ̯ˌʃpiːl], Plural: [ˈbaɪ̯ˌʃpiːlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Beispiel (österreichisch) (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Einzelfall, der zufällig aus einer Menge genommen wurde, der als Erklärung oder Nachweis dient
[2] Einzelfall, der besonders und deshalb vorbildlich ist

Abkürzungen:

Bsp., seltener: Bspl., Beisp.

Herkunft:

spätmhd.: bīspil (bispil), volksetymologisch angelehnt an Spiel, zu mittelhochdeutsch, althochdeutsch: bīspel  = „belehrende Erzählung“, „Gleichnis“, „Sprichwort“, aus: bi (bei) und mittelhochdeutsch, althochdeutsch: spel = „Erzählung“ (ursprünglich: „[bedeutungsvolle] Rede“), also eigentlich: „nebenbei Erzähltes““[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Beleg, Exempel
[2] Muster, Vorbild

Unterbegriffe:

[1] Analysebeispiel, Einzelbeispiel, Gegenbeispiel, Hauptbeispiel, Notenbeispiel, Rechenbeispiel, Standardbeispiel, Textbeispiel, Übungsbeispiel
[2] Musterbeispiel, Paradebeispiel

Beispiele:

[1] Ich suche noch nach einem treffenden Beispiel für das, was ich eigentlich meine.
[1] Nehmen wir eine indogermanische Sprache, zum Beispiel das Niederländische.
[2] Ich will euch mal ein Beispiel dafür geben, wie man das am besten macht.
[2] Nimm dir ein Beispiel an diesem Mann!

Charakteristische Wortkombinationen:

zum Beispiel (z. B., seltener: z. Bsp., unüblich: z. Bspl.)
[1] ein treffendes, charakteristisches Beispiel; etwas dient als Beispiel; Beispiele suchen, anführen; etwas anhand eines Beispiels, mit einem Beispiel erklären; (wie) zum Beispiel (beispielshalber, wie etwa)[1]
[2] ein warnendes, abschreckendes Beispiel; ein Beispiel geben (als Vorbild zur Nachahmung herausfordern); sich 〈Dativ〉 (an jemandem, etwas) ein Beispiel nehmen (jemanden, etwas als Vorbild wählen); mit gutem Beispiel vorangehen (etwas als Erster tun, um andere durch sein Vorbild zu gleichem Handeln anzuspornen)
am Beispiel

Wortbildungen:

beispielgebend, beispielhaft, beispielshalber, beispiellos, beispielsweise
Beispielmaterial, Beispielsammlung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Duden(redaktion): Deutsches Universalwörterbuch. 4. (6.), neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Dudenredaktion (Hg.), Dudenverlag, Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich 2001 (2007). 1892 Seiten. ISBN 3-411-05504-9. Abkürzungen aufgelöst.
[1] Wikipedia-Artikel „Beispiel
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beispiel
[1, 2] canoo.net „Beispiel
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBeispiel
[1, 2] The Free Dictionary „Beispiel

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Duden(redaktion): Deutsches Universalwörterbuch. 4. (6.), neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Dudenredaktion (Hg.), Dudenverlag, Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich 2001 (2007). 1892 Seiten. ISBN 3-411-05504-9. Abkürzungen aufgelöst.

Ähnliche Wörter:

Bleistift