Spiel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spiel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Spiel die Spiele
Genitiv des Spiels
des Spieles
der Spiele
Dativ dem Spiel
dem Spiele
den Spielen
Akkusativ das Spiel die Spiele
[1, 7] Kartenspiel

Worttrennung:

Spiel, Plural: Spie·le

Aussprache:

IPA: [ʃpiːl], Plural: [ˈʃpiːlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Spiel (österreichisch) (Info), Plural:
Reime: -iːl

Bedeutungen:

[1] Tätigkeit ohne Zweck und aus Freude
[2] Wettbewerb, Darbietung, Aufführung mit sportlichem oder künstlerischem Charakter
[3] Betätigen von Musikinstrumenten und Musikwiedergabegeräten, Musizieren
[4] gefährliches Treiben, nicht öffentliche Absprache
[5] lebhafte, harmonische Bewegung mehrerer gleichartiger oder zusammengehöriger Teile, Elemente
[6] freie Beweglichkeit von mechanischen Teilen
[7] Satz von Karten bzw. Spielfiguren und Spielbrett
[8] Spieltheorie: eine abstrakte strategische Situation

Herkunft:

mittelhochdeutsch, althochdeutsch spil, belegt seit dem 9. Jahrhundert; weitere Herkunft unbekannt[1]

Synonyme:

[2] Aufführung, Darbietung, Vorführung, Wettbewerb, Wettkampf
[3] Freizeitbeschäftigung, Musizieren
[5] Zusammenspiel
[6] Spielraum

Gegenwörter:

[1] Arbeit, Ernst

Verkleinerungsformen:

Spielchen

Unterbegriffe:

[1] Brettspiel, Gesellschaftsspiel, Golfspiel, Gruppenspiel, Kartenspiel, Kinderspiel, Kriegsspiel, Rollenspiel, Würfelspiel
[1] Computerspiel; Konsolenspiel, Te­lespiel, Videospiel
[1] Liebesspiel
[1, 2] Ballspiel
[1, 2, 7] Strategiespiel
[1, 7] Glücksspiel, Schachspiel, Skatspiel, Tarotspiel, Wettspiel, Würfelspiel
[2] Anspiel, Auswärtsspiel, Benefizspiel, Fußballspiel, Geisterspiel, Gruppenspiel, Heimspiel, Hochrisikospiel, Olympisches Spiel, Pflichtspiel, Pokalspiel, Rückspiel, Sommerspiel, Weltmeisterschaftsspiel, Winterspiel
[3] Anschlag, Bogenstrich, Flötenspiel, Klavierspiel, Orgelspiel, Zitherspiel
[5] Farbenspiel

Beispiele:

[1] Wir dachten uns immer neue Spiele aus.
[1] „Es gab keine Spiele, Spaziergänge oder Siestas mehr.“[2]
[2] Das Spiel dauert 90 Minuten.
[3] Ihr Spiel ließ noch zu wünschen übrig.
[4] Er treibt ein gefährliches Spiel.
[6] Das Rad hat Spiel.
[7] Ich habe drei Spiele Skatkarten gekauft.

Redewendungen:

auf dem Spiel stehen, aufs Spiel setzen, aus dem Spiel bleiben, das Spiel zu weit treiben, die Hand im Spiel haben, gute Miene zum bösen Spiel machen, leichtes Spiel haben, mit jemandem sein Spiel treiben
[4] das Spiel ist aus! (z.B.: Deine kriminellen Machenschaften sind aufgedeckt!), ein Spiel mit dem Feuer

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit einem Spiel anfangen / aufhören; das Spiel beginnen / beenden; sich ein Spiel ausdenken; ein Spiel vermarkten; Brot und Spiele
[2] Sport und Spiel, die Olympischen Spiele;
[7] das königliche Spiel (Schach)

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: spielend, spielstark
Substantive: Beispiel, Doppelspiel, Gespiele, Glockenspiel, Handspiel, Hinspiel, Hütchenspiel, Langspielplatte, Schauspiel, Sexspiel, Singspiel, Spielabbruch, Spielabend/Spieleabend, Spielalter, Spielanteil, Spielart, Spielausgang, Spielautomat, Spielball, Spielbank, Spielbeginn, Spielbein, Spielbetrieb, Spielbrett, Spielcomputer, Spieldauer, Spieldose, Spielende, Spieler, Spielfeld, Spielfigur, Spielfilm, Spielfreude, Spielgefährte, Spielgeld, Spielgerät, Spielhalle, Spielhölle, Spielkamerad, Spielkarte, Spielkasino, Spielklasse, Spielkonsole, Spielkram, Spielleidenschaft, Spielleiter, Spielmacher, Spielmanipulation, Spielmann, Spielmarke, Spielminute, Spielort, Spielothek, Spielphase, Spielplan, Spielplatz, Spielratte, Spielraum, Spielregel, Spielsachen, Spielschuld, Spielschule, Spielstand, Spielstraße, Spielsucht, Spieltag, Spielteufel, Spieltisch, Spieltrieb, Spieluhr, Spielverbot, Spielverderber, Spielvereinigung, Spielverlauf, Spielwaren, Spielweise, Spielwerk, Spielwiese, Spielwitz, Spielzeit, Spielzeug, Spielzimmer, Spielzug, Wasserspiel, Wortspiel, Zahlenspiel
Verben: spielen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Spiel
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Spiel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spiel
[1] canoo.net „Spiel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSpiel
[1] Duden online „Spiel

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Spiel“, Seite 865.
  2. François Garde: Was mit dem weißen Wilden geschah. Roman. Beck, München 2014, ISBN 978-3-406-66304-8, Seite 109. Französisches Original „Ce qu'il advint du sauvage blanc“ 2012. weißen Wilden im Titel kursiv.

Ähnliche Wörter:

Siel, spie, spieb, Spier, Spieß, Spill, Stiel