Überlieferung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Überlieferung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Überlieferung die Überlieferungen
Genitiv der Überlieferung der Überlieferungen
Dativ der Überlieferung den Überlieferungen
Akkusativ die Überlieferung die Überlieferungen

Worttrennung:

Über·lie·fe·rung, Plural: Über·lie·fe·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˈyːbɐˌliːfəʀʊŋ], Plural: [ˈyːbɐˌliːfəʀʊŋən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -iːfəʀʊŋ

Bedeutungen:

[1] Erhalt, Weitergabe historischer Gegebenheiten
[2] die erhaltenen historischen Gegebenheiten

Herkunft:

Ableitung zu überliefern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Tradierung, Weitergabe

Sinnverwandte Wörter:

[2] Brauchtum, Tradition

Beispiele:

[1] „Bescheidenheit lehrt ein kurzer Rückblick auf die reichhaltigen Überlieferungen aus früheren Epochen.“[1]
[1] „Der Überlieferung nach war der heilige Patrick derjenige, dem die Christianisierung Irlands zu verdanken ist.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

historische Überlieferung

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Überlieferung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Überlieferung
[*] canoo.net „Überlieferung
[(1, 2)] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonÜberlieferung
[1, 2] The Free Dictionary „Überlieferung
[1, 2] Duden online „Überlieferung

Quellen:

  1. Hans Magnus Enzensberger: Muss Sex sein, und wenn ja, wie? In: DER SPIEGEL 4, 2012, Seite 116-117, Zitat Seite 117.
  2. Ulrike Peters: Kelten. Ein Schnellkurs. DuMont, Köln 2011, ISBN 978-3-8321-9319-5, Seite 67.