-ung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

-ung (Deutsch)[Bearbeiten]

Suffix[Bearbeiten]

Worttrennung:

-ung

Aussprache:

IPA: [ʊŋ]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] häufiges deutsches Substantivierungssuffix

Herkunft:

[1] das Suffix -ung entwickelte sich aus dem althochdeutschen, mittelhoch- und -niederdeutschen -ing(e) als Mittel zur Substantivierung von Verben, wurde im Verlauf der Geschichte aber auch Bestandteil eigenständiger Substantive, die als feststehende Begriffe keinen unmittelbaren Zusammenhang zum ursprünglichen Tätigkeitswort mehr haben. Als Pendant zum lateinischen Suffix -tion ersetzt die Endung -ung diesen bei der Übersetzung von Fremdwörtern, die oft als griechisch/lateinischstämmige Fachbegriffe im wissenschaftlichen und technischen Bereich verwendet werden und keine allgemeine Verbreitung in der Alltagssprache haben.
Im Gegensatz zur Substantivierung mittels Infinitivform des Stammverbums betonen auf -ung endende Wörter häufig eine kontinuative, institutionalisierende Bedeutung. Diese Form ist daher eng verwandt mit der sog. Verlaufsform (continuous aspect) in der englischen Sprache

Synonyme:

[1] -heit, -keit, -igkeit, -nis

Beispiele:

[1] Zur Bildung eines Substantives nimmt man z.B. das Suffix -ung und baut es an ein Verb an. Bei retten entsteht dann mit rett und ung Rettung.
[1] Eine Vorlesung besteht meistens aus einer Reihe von Veranstaltungen, während das Vorlesen eines Textes eine einmalige, abgeschlossene Handlung darstellt.
[1] Für das Erfinden von Ausreden benötigt man nur durchschnittliche Begabung, aber für große technische Erfindungen braucht es echte Genies.
[1] Spalding bezieht sich auf Jean Paul: „..., die Endung -ung bei Dingwörtern nennt er »eine häßliche Sprachunke«.“[1]

Wortbildungen:

[1] Abbestellung, Abbezahlung, Abdankung, Abkürzung, Ablehnung, Ableitung, Abseilung, Abtreibung, Bebauung, Beerdigung, Begehung, Begnadigung, Bejagung, Beklebung, Bemalung, Beneidung, Beschäftigung, Beschreibung, Beseelung, Bestimmung, Bestrafung, Betonung, Bildung, Eliminierung, Entdeckung, Entwicklung, Erfahrung, Erhebung, Erinnerung, Erkrankung, Holdung, Klassifizierung, Lesung, Meidung, Meldung, Neuentdeckung, Rettung, Sammlung, Streifung, Trennung, Überschwemmung, Übertragung, Umgehung, Unterhaltung, Untersuchung, Vereinigung, Verklebung, Versammlung, Vertonung, Vorlesung, Wartung, Zusammensetzung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „-ung

Quellen:

  1. Keith Spalding: Bunte Bilderwelt. Phraseologische Streifzüge durch die deutsche Sprache. Narr, Tübingen 1996, Seite 31. ISBN 3-8233-5161-3.


Ähnliche Wörter:

Bung., Dung, -ing, ung.