streichen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

streichen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, unregelmäßig[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich streiche
du streichst
er, sie, es streicht
Präteritum ich strich
Konjunktiv II ich striche
Imperativ Singular streich(e)
Plural streicht
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gestrichen haben, sein
Alle weiteren Formen: streichen (Konjugation)

Worttrennung:

strei·chen, Präteritum: strich, Partizip II: ge·stri·chen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʀaɪ̯çn̩], Präteritum: [ʃtʀɪç], Partizip II: [ɡəˈʃtʀɪçn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild streichen (Info)
Reime: -aɪ̯çn̩

Bedeutungen:

[1] Farbe mit einem Pinsel auf einen Untergrund auftragen (Hilfsverb haben)
[2] mit der Hand oder einem Gegenstand über die Oberfläche eines anderen Gegenstandes gleiten (Hilfsverb haben und sein)
[3] eine Brotscheibe mit Belag versehen (Hilfsverb haben)
[4] einen Text durch Striche als ungültig kennzeichnen (Hilfsverb haben)
[4a] im übertragenen Sinne auch: eine geplante, bereits zugesicherte Veranstaltung absagen (Hilfsverb haben)
[5] plastische Gestaltung: eine formbare Masse mit den Händen verändern (Hilfsverb haben)
[6] allgemein: eine Bewegung ausführen (Hilfsverb sein)
[7] Orientierung von Schichten etc. in der Geologie

Herkunft:

indoeuropäisch; altgerm. strican, ahd. gleichbed. strīhhan; vgl. lat. stringere, engl. to strike, niederd. strieken

Synonyme:

[1] anmalen, anpinseln, anstreichen, auftragen, verstreichen
[2] fahren, gleiten, streicheln
[3] belegen, bestreichen, schmieren
[4] durchstreichen
[4a] absagen, canceln, stoppen
[5] formen, glätten, modellieren
[6] fahren, streifen, streunen, stromern, ziehen

Gegenwörter:

[1] rollen, sprühen
[2] kratzen
[3] abkratzen
[4] hervorheben, unterstreichen
[4a] durchführen
[5] meißeln, schneiden
[6] verharren

Beispiele:

[1] Die Bank ist frisch gestrichen!
[2] Sie strich ihm sanft übers Haar.
[3] Sie strich ihm dick Butter aufs Brot.
[4] In deinem Text musste ich ganze Passagen streichen.
[4a] Die Stadt hat alle Veranstaltungen gestrichen.
[5] Diese alten Ziegel sind noch von Hand gestrichen.
[6] Die Katzen streichen nachts ums Haus.
[7] Der Kohleflöz streicht nach Südosten (aus)

Redewendungen:

die Flagge streichen
die Hosen gestrichen voll haben
die Nase gestrichen voll haben
die Segel streichen
einen streichen lassen
jemandem etwas aufs Butterbrot streichen
jemandem um den Bart streichen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Haus, Zaun streichen
[2] durch den Bart, über das Gesicht, das Haar, die Oberfläche streichen
[3] ein Brot, eine Stulle streichen
[4] einen Satz, ein Wort streichen
[4a] Urlaub, Veranstaltung streichen
[5] Gips, Ton, Ziegel streichen
[6] durch die Gegend, die Lande streichen

Wortbildungen:

abstreichen, aufstreichen, draufstreichen, durchstreichen, einstreichen, fortstreichen, glattstreichen, herumstreichen, Landstreicher, nachstreichen, Stadtstreicher, Streicher, streichfähig, Streichholz, Streichinstrument, Streichkäse, Streichkonzert, Streichliste, Streichquartett, Streichwurst, Strich, Strichfolge, überstreichen, verstreichen, vorstreichen, wegstreichen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „streichen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „streichen
[1] canoo.net „streichen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonstreichen
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben oder ausgesprochen: Streich, streicheln
Anagramme: einschert, Enterichs, erscheint, erschient, Estrichen, reichsten, scheitern, Scheitern, schierten, schreiten, Tierchens