Plan

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Plan (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Plan die Pläne
Genitiv des Plans
des Planes
der Pläne
Dativ dem Plan
dem Plane
den Plänen
Akkusativ den Plan die Pläne
[3] Der Plan eines Gebäudes

Worttrennung:

Plan, Plural: Plä·ne

Aussprache:

IPA: [plaːn], Plural: [ˈplɛːnə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Plan (Info), Plural: Lautsprecherbild Pläne (Info)
Reime: -aːn

Bedeutungen:

[1] ein durchdachtes Vorhaben, eine Idee oder Vorstellung einer Vorgehensweise
[2] Geographie: Karte oder Landkarte
[3] Technik: verkleinerte Darstellung eines Gebäudes oder Darstellung eines technischen Teils
[4] normalerweise nur Singular: ebene, weiträumige (Rasen)fläche, Anger

Herkunft:

[1–3] aus dem Lateinischen: plantare → la - pflanzen
[4] aus dem Lateinischen: planum → la - Ebene

Synonyme:

[1] Idee, Vorstellung
[2] Karte
[3] Entwurf, Schema

Oberbegriffe:

[2, 3] technische Zeichnung, Abbildung

Unterbegriffe:

[1] Aktionsplan, Fluchtplan, Flugplan, Geschäftsplan, Lehrplan, Reiseplan, Masterplan, Notfallplan, Projektplan, Rettungsplan, Risikoplan, Sanierungsplan, Tatplan
[2] Flächenwidmungsplan, Lageplan, Stadtplan, Umgebungsplan, Widmungsplan
[3] Bauplan, Bauzeichnung, Elektroplan, Grundriss, Küchenplan, Lüftungsplan

Beispiele:

[1] Der Plan sieht verschiedene Möglichkeiten vor.
[1] „Ja, mach nur einen Plan, sei nur ein großes Licht, dann mach noch einen zweiten Plan, geh'n tun sie beide nicht.“[1]
[1] „Penibel ausgearbeitete Pläne für Internierungslager und Listen mit Namen der zur Internierung vorgesehenen Systemkritiker lagen tatsächlich längst vor.“[2]
[2] Man kann hier auf dem Plan sehen, wo wir uns befinden.
[3] Architekten fertigen Pläne zukünftiger Gebäude an.
[4] …und sie lenkt die Herrscherschritte durch des Feldes weiten Plan. (Friedrich Schiller, Das Eleusische Fest, Gedicht)
[4] …wenn sich lau die Lüfte füllen um den grünumschränkten Plan. (Johann Wolfgang von Goethe, Faust II A I, Anmutige Gegend / Chor Vers 4634f)

Redewendungen:

jemanden auf den Plan rufen
keinen Plan haben

Wortbildungen:

Planer, planen, planlos, Planquadrat


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Wikipedia-Artikel „Plan
[1] Wikiquote: Zitate zum Thema „Plan
[1, 3, 4] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „plan, m.
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Plan
[1, 3] canoo.net „Plan
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPlan
[1–3] Duden online „Plan
[1–3] Köbler, Gerhard, Etymologisches Rechtswörterbuch, 1995: „Plan“
[4] Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch, 2. Auflage, 2009: „planum“

Quellen:

  1. Berthold Brecht, Dreigroschenoper, 3. Akt
  2. Matthias Platzeck: Zukunft braucht Herkunft. Deutsche Fragen, ostdeutsche Antworten. Hoffmann und Campe, Hamburg 2009, ISBN 978-3455501148, Seite 34f.


Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Plan
Genitiv (des) Plans
Dativ (dem) Plan
Akkusativ (das) Plan

Worttrennung:

Plan, kein Plural

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Plan“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht.

Aussprache:

IPA: [plaːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Plan (Info)
Reime: -aːn

Bedeutungen:

[1] Name(nsteil) mehrerer Orte oder Flurname:
[1a] Gieses Plan (16321 Bernau bei Berlin, Deutschland)
[1b] Plan, Kraatzer Plan (16775 Gransee, Deutschland)
[1c] Mutzer Plan (16792 Zehdenick, Deutschland)
[1d] Schöneicher Plan (15749 Zossen, Deutschland)
[1e] Böhls Plan, Sterns Plan, Webers Plan, Wolfs Plan (16845 Dreetz, Neustadt (Dosse), Deutschland)
[1f] Plan (ein Dorf in der Schweizer Gemeinde Samnaun)

Herkunft:

[1] aus dem Lateinischen: planum → la - Ebene

Beispiele:

[1] Ich bin gerade unterwegs nach Plan.
[1] das Plan des vorigen Jahrhunderts


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Plan
[1f] Wikipedia-Artikel „Samnaun
[1] Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch, 2. Auflage, 2009: „planum“

Ähnliche Wörter:

Plane