Strich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Strich (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Strich die Striche
Genitiv des Strichs
des Striches
der Striche
Dativ dem Strich
dem Striche
den Strichen
Akkusativ den Strich die Striche
[1, 3] Strich einer Feder

Worttrennung:

Strich, Plural: Stri·che

Aussprache:

IPA: [ʃtʀɪç], Plural: [ˈʃtʀɪçə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪç

Bedeutungen:

[1] eine in der Regel von einem Schreibgerät gezogene meist kurze unregelmäßige Linie
[2] den linienförmigen Abrieb eines farbgebenden Gegenstandes
[3] die (künstlerische) Art des Umgangs mit dem Streichgerät (der Strich des Pinsels, des Bogens)
[4] in der Mineralogie ein Kurzwort für Strichfarbe
[5] die Ausrichtung faseriger Körperoberflächen (z. B. Grundrichtung im Fell eines Tieres)
[6] bildlicher Ausdruck für den Ort der Anbahnung von Prostitution
[7] ein Satzzeichen, das aus einer geraden Linie besteht
[8] in tabellarischen Darstellungen ein Auslassungszeichen
[9] Geviertstrich als typografische Maßeinheit
[10] Militärische Winkeleinheit, insbesondere bei der Artillerie
[11] nautische Winkeleinheit, 1/32 Umdrehung, nur noch gebräuchlich als "2 Strich achterlicher als querab".

Herkunft:

von streichen

Synonyme:

[2] Farbstrich
[3] Pinselstrich
[4] Strichfarbe
[6] Straßenstrich
[7] Auslassungsstrich, Bindestrich, Gedankenstrich
[9] Geviertstrich

Gegenwörter:

[1] Punkt

Verkleinerungsformen:

Strichlein, Strichelchen

Unterbegriffe:

Küstenstrich, Landstrich, Schlussstrich
[6] Babystrich, Drogenstrich, Bahnhofsstrich, Straßenstrich
[7] Auslassungsstrich, Beistrich, Bindestrich, Gedankenstrich, Schrägstrich, Trennungsstrich, Unterstrich

Beispiele:

[1] Ich kann ein Haus in einem durchgehenden Strich zeichnen!
[2] Auf dem Fußboden markierten Striche, wo der Tote gelegen hatte.
[3] Dieser Maler hat einen unnachahmlichen Strich.
[4] Farblose Mineralien haben immer einen weißen Strich.
[5] Katzen darf man nicht gegen den Strich streicheln.
[6] Sie trieb sich ständig auf dem Strich herum.
[7] Meine Adresse ist Meier - at - Te - Strich - online.
[8] Wo das Alter hätte stehen sollen, fand sich nur ein Strich.
[9] In dieser Zeile ist noch drei Strich Platz.
[10] Nächstes Mal halten Sie zwei Strich weiter links.
[11] Was für ein herrlicher, ruhiger Kurs, mit ein paar Strich achterlicher als querab.

Redewendungen:

[1] jemandem einen Strich durch die Rechnung machen, einen Strich unter etwas ziehen
[5] gegen den Strich gehen
[5] nach Strich und Faden
[6] auf den Strich gehen

Wortbildungen:

streichen, stricheln
Stricher [6], Strichjunge [6]
strichweise

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3–6, 10, 11] Wikipedia-Artikel „Strich
[1–3, 6, 10, 11] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Strich
[1–3, 5, 10, 11] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Strich
[1, 3, 5, 6] canoo.net „Strich
[1, 6] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStrich
[1–3, 5, 6, ] The Free Dictionary „Strich

Ähnliche Wörter:

Streich