Gegend

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Bedeutungen überarbeiten

Gegend (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Gegend die Gegenden
Genitiv der Gegend der Gegenden
Dativ der Gegend den Gegenden
Akkusativ die Gegend die Gegenden

Worttrennung:

Ge·gend, Plural: Ge·gen·den

Aussprache:

IPA: [ˈɡeːɡn̩t], Plural: [ˈɡeːɡn̩dən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: eine, meist relativ eng gefasste, Landschaft oder eine Region verstanden. Die Gegend bezeichnet einen, meist nicht genau einzugrenzenden Teil der Erdoberfläche, vor allem auch dann, wenn sich für das betreffende Gebiet kein Eigenname, kein einheitlicher Name oder kein Name, der allgemein gebräuchlich ist, durchgesetzt hat oder aber wenn dieser Name als zu wissenschaftlich, zu lang oder zu kompliziert empfunden wird
[2] ein Teil des Körpers, etwa die Umgebung oder den Bereich eines Organs oder eines Körperteils, (Schmerzen in der Magengegend)
[3] entgegen der unter [1] genannten Erklärung, ein relativ bekanntes Gebiet, das oft in der Nachbarschaft oder auch nur in der Nähe liegt

Herkunft:

aus mittelhochdeutsch: gegende, gegent; oberdeutsch: gegen, gegens; niedersächsisch: jegen; dänisch: ege; vgl. französisch: contreé übersetzt aus lateinisch: contra; vgl. englisch country [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Abschnitt, Atmosphäre, Bereich, Bezirk, Breiten, Distrikt, Ecke, Einzugsgebiet, Fleck, Flur, Gau, Gebiet, Gefilde, Gelände, Geländeabschnitt, Grenzgebiet, Himmelsstrich, Hinterland, Kulisse, Land, Landschaft, Landschaftsgebiet, Landstrich, Lebenskreis, Mark, Milieu, Nähe, Ort, Ortsteil, Raum, Regierungsbezirk, Region, Sektor, Sphäre, Stadtviertel, Stadtteil, Strich, Terrain, Umfeld, Umgebung, Umgegend, Umkreis, Umland, Umwelt, Viertel, Weichbild, Winkel, Zone
[2] Abschnitt, Körperteil, Nähe, Ort, Umfeld, Umgebung, Zone

Oberbegriffe:

[1] Erdoberfläche
[2] Körper

Unterbegriffe:

[1] Polargegend, Sumpfgegend, Wohngegend
[2] Herzgegend, Leistengegend, Magengegend, Schamgegend, Schläfengegend

Beispiele:

[1, 3] Gestern lief er ziellos durch die Gegend.
[2] Er hat Schmerzen in der Gegend der Nieren.

Redewendungen:

durch die Gegend laufen - ein eher planloses Umhergehen
das weiß doch jeder in der Gegend - eine bestimmte Sache, ein Fakt ist an gerade diesem Ort, in dieser Region sehr bekannt

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 3] schön, unsicher, abgelegen, unwirtlich, ländlich, gottverlassen, entlegen, dünnbesiedelt, verrufen

Wortbildungen:

Umgegend

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Gegend“, Seite 471
[1] Wikipedia-Artikel „Gegend
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gegend
[1] canoo.net „Gegend
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGegend
[1] The Free Dictionary „Gegend
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Ähnliche Wörter:

gebend, gegen, gehend