aufwachsen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

aufwachsen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich wachse auf
du wächst auf
er, sie, es wächst auf
Präteritum ich wuchs auf
Konjunktiv II ich wüchse auf
Imperativ Singular wachse auf!
Plural wachst auf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aufgewachsen sein
Alle weiteren Formen: aufwachsen (Konjugation)

Worttrennung:

auf·wach·sen, Präteritum: wuchs auf, Partizip II: auf·ge·wach·sen

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌvaksn̩], Präteritum: [vuːks ˈaʊ̯f], Partizip II: [ˈaʊ̯fɡəˌvaksn̩]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] vom Kind ins Erwachsenenalter heranwachsen
[2] bei Pflanzen und Tieren: groß werden, in die Höhe wachsen
[3] bei Gegenständen, Haltungen und Einstellungen: auftauchen, sich entwickeln, entstehen

Herkunft:

zusammengesetzt aus dem Präfix auf- und dem Verb wachsen

Synonyme:

[1, 2] aufschießen

Gegenwörter:

[1] aufziehen

Beispiele:

[1] Er wuchs bei seinen Eltern in geordneten Verhältnissen auf.
[2] Es macht Spaß, die kleinen Katzen in freier Wildbahn aufwachsen zu sehen.
[3] Hindernisse wuchsen plötzlich vor ihm auf.

Sprichwörter:

[1] "Worin (womit) Einer aufgewachsen, das ist ihm auch angewachsen."[1]
[3] "Es wächst auf, als wollt' es eine Tanne werden und bleibt doch nur ein Besenpfriem."[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] miteinander aufwachsen, in kleinen Verhältnissen aufwachsen, in Not und Elend aufwachsen, unwissend aufwachsen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „aufwachsen
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufwachsen
[1–3] canoo.net „aufwachsen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonaufwachsen
[1] The Free Dictionary „aufwachsen

Quellen:

  1. Wander: Deutsches Sprichwörter-Lexikon „Aufwachsen
  2. Wander: Deutsches Sprichwörter-Lexikon „Aufwachsen

Ähnliche Wörter:

aufwachen