crescere

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

crescere (Italienisch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform
Präsens io cresco
tu cresci
lui, lei, Lei cresce
noi cresciamo
voi crescete
loro crescono
Imperfekt io crescevo
Partizip II   cresciuto
Konjunktiv II io crescerei
Imperativ tu cresci
voi crescete
Hilfsverb   avere/essere
Alle weiteren Formen: crescere (Konjugation)

Worttrennung:

cre·sce·re

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] wachsen
[2] steigen, sich steigern
[3] zunehmen
[4] aufwachsen
[5] erzogen werden
[6] aufziehen, großziehen

Herkunft:

vom lateinischen, siehe unten

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] farsi crescere i capelli – die Haare wachsen lassen


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „crescere
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „crescere
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


crēscere (Latein)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Bedeutungsnummerierung

Verb[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform
Präsens 1. Person Singular crēscō
2. Person Singular crēscis
3. Person Singular crēscit
1. Person Plural crēscimus
2. Person Plural crēscitis
3. Person Plural crēscunt
Perfekt 1. Person Singular crēvī
Imperfekt 1. Person Singular crēscēbam
Futur 1. Person Singular crēscam
PPP crētus
Konjunktiv Präsens 1. Person Singular crēscam
Imperativ Singular crēsce
Plural crēscite
Alle weiteren Formen: crescere (Konjugation)

Worttrennung:

crēs·ce·re, crē·vī, crē·tum

Bedeutungen:

[1] anfangen hervorzukommen, nach und nach hervorkommen: wachsen, zunehmen, vergrößern, immer größer werden:
[a] in der Natur: von Pflanzen et cetera: wachsen
[b] (Gegenstände) entstehen, wachsen
[b] (Jugendliche) heranwachsen, groß werden
[c] (Quellen, Gewässer) steigen, anschwellen
[d] abstrakt: immateriell (Reichtum/Vermögen, Macht, Ruhm): sich mehren, zunehmen, erweitern; mehr werden: die Zahl wächst (z. B. der Feinde)
[e] die Leistung (verbessern) sich steigern

Synonyme:

[1] adolescere, succrescere

Gegenwörter:

[1] decrescere, minui

Beispiele:

[1b] Haec villa inter manus meas crevit (Seneca)
Dieses Haus entstand in/unter meinen Händen oder durch meine Hände.
[1c] Albanus lacus praeter modum crescit.
Der Albaner See wächst über die Art hinaus.
[1d] tempore crescit amor (Ovid: metam. 4,60)
mit der Zeit wuchs die Liebe
[1] Vis animi pariter crescit cum corpore toto.
Die Kraft des Herzens/Geistes wächst gleichermaßen mit dem ganzen Körper.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] luna crescens – zunehmender Mond

Wortbildungen:

cretus, a, um (Partizipialadjektiv)
Komposita: accrescere, concrescere, decrescere, excrescere, increscere

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „cresco“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 1753-58.