entstehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

entstehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich entstehe
du entstehst
er, sie, es entsteht
Präteritum ich entstand
Konjunktiv II ich entstände / entstünde
Imperativ Singular entstehe!
Plural entsteht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
entstanden sein
Alle weiteren Formen: entstehen (Konjugation)

Worttrennung:

ent·ste·hen, Präteritum: ent·stand, Partizip II: ent·stan·den

Aussprache:

IPA: [ɛntˈʃteːən], Präteritum: [ɛntˈʃtant], Partizip II: [ɛntˈʃtandn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild entstehen (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -eːən

Bedeutungen:

[1] seine Existenz beginnen
[2] durch etwas hervorgerufen werden

Herkunft:

mittelhochdeutsch enstân, entstân „verstehen, wahrnehmen“, althochdeutsch instantan, intstān, intstēn „verstehen“; das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] entwickeln

Gegenwörter:

[1] vergehen

Beispiele:

[1] Vor Millionen von Jahren entstand auf der Erde Leben.
[2] Bei dem Unfall entstand am Auto ein erheblicher Sachschaden.
[2] „So entstehen Risse, durch die mit herkömmlichen Methoden nicht förderbares Erdgas entweichen kann.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

Eindruck entsteht , Arbeitsplatz entsteht, Wohnungen entstehen

Wortbildungen:

Entstehen, Entstehung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „entstehen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „entstehen
[1, (2)] canoo.net „entstehen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonentstehen
[1, 2] Goethe-Wörterbuch „entstehen
[1, 2] The Free Dictionary „entstehen
[1, 2] Duden online „entstehen

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „stehen“.
  2. Karl Doeleke: „Finger weg vom Fracking“. Umweltgutachter sehen keine energiepolitische Notwendigkeit, aber große Risiken. In: Eichsfelder Tageblatt. Nummer 124, 31. Mai 2013, Seite 1.