vergehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

vergehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich vergehe
du vergehst
er, sie, es vergeht
Präteritum ich verging
Konjunktiv II ich verginge
Imperativ Singular vergehe!
Plural vergeht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vergangen haben, sein
Alle weiteren Formen: vergehen (Konjugation)

Worttrennung:

ver·ge·hen, Präteritum: ver·ging, Partizip II: ver·gan·gen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈɡeːən], Präteritum: [fɛɐ̯ˈɡɪŋ], Partizip II: [fɛɐ̯ˈɡaŋən]
Hörbeispiele: —
Reime: -eːən

Bedeutungen:

[1] Das Ablaufen von Vorgängen in der Zeit (i.S. von "zu Ende kommen")
[2] als Synonym für sterben (i.S. von "zu Grunde gehen")
[3] reflexiv: etwas unmoralisches tun

Synonyme:

[1] zu Ende kommen, dahinschwinden, enteilen
[2] zu Grunde gehen, sterben, dahinscheiden - siehe WikiSaurus:sterben

Gegenwörter:

[2] werden

Beispiele:

[1] Die Zeit vergeht so schnell.
[1] Die Zeit verging wie im Flug.
[2] Alles Irdische vergeht.
[3] Der Mann verging sich an dem Kind.

Redewendungen:

Unkraut vergeht nicht

Sprichwörter:

Schönheit vergeht, Tugend besteht

Wortbildungen:

[3] das Vergehen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „vergehen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vergehen
[1] canoo.net „vergehen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonvergehen