zivil

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

zivil (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
zivil
Alle weiteren Formen: zivil (Deklination)

Worttrennung:

zi·vil, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ʦiˈviːl]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] bürgerlich, unmilitärisch
[2] günstig, akzeptabel
[3] öffentlich, die Gemeinschaft der Bürger betreffend

Herkunft:

im 16. Jahrhundert von französisch civil → fr entlehnt, das auf das lateinische cīvīlis → la [1] bürgerlich, [2] patriotisch [3] staatlich, öffentlich zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] bürgerlich, unmilitärisch

Gegenwörter:

[1] militärisch
[2] teuer
[3] privat

Beispiele:

[1] Die Zivile Verteidigung hat in einem Spannungs- oder Verteidigungsfall die Aufrechterhaltung der staatlichen Ordnung zur Aufgabe.
[2] Geh doch mal zu Aldi, die haben zivile Preise.
[3] Neben den Persönlichkeitsrechten bilden die politischen Rechte und die zivilen oder Bürgerrechte eine zweite Gruppe.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] zivile Zone
[2] ein ziviler Preis

Wortbildungen:

Zivil, Zivilcourage, Zivildienst, Zivilflugzeug, Zivilisation, Zivilist, Zivilklage, Zivilkleidung, Zivilprozess, Zivilrecht, Zivilrichter, Zivilschutz, Zivilversager
zivilisieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] canoo.net „zivil
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zivil

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „zivil“, Seite 1015.

Ähnliche Wörter:

Zivi