Ware

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ware (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Ware die Waren
Genitiv der Ware der Waren
Dativ der Ware den Waren
Akkusativ die Ware die Waren
[1] Waren
[2] Wirkware für die Damenoberbekleidung

Worttrennung:

Wa·re, Plural: Wa·ren

Aussprache:

IPA: [ˈvaːʀə], Plural: [ˈvaːʀən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ware (Info), Plural: Lautsprecherbild Waren (Info)
Reime: -aːʀə

Bedeutungen:

[1] durch Handel oder Tausch erwerbbares Gut
[2] fachsprachlich: Erzeugnis von einer bestimmten Beschaffenheit, zum Beispiel bei Textilien

Abkürzungen:

[1] Wa.

Herkunft:

mittelhochdeutsch: war(e) „Handelsgut“. Das Wort ist seit dem 13. Jahrhundert belegt und kann nach Kluge wohl auf ein germanisches Erbwort „*wazō“ „Ware“ zurückgeführt werden[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Artefakt, Artikel, Erzeugnis, Fabrikat, Gut, Handelsgut, Produkt

Oberbegriffe:

[1] Gegenstand, Objekt, Wirtschaft

Unterbegriffe:

[1] Drogeriewaren, Fertigware, Galanteriewaren, Gebrauchtware, Handelsware, Kolonialware, Luxusware, Markenware, Marketenderware, Massenware, Neuware, Papierwaren, Rauchware (Pelze), Rohware, Schreibwaren, Sommerware, Spielware, Spitzenware, Tabaksware, Winterware
[2] Baumwollware, Filzware, Strickware, Wirkware

Beispiele:

[1] Der Händler bietet seine Waren feil.
[1] „Sie ließen die Diligent komplett überholen und heuerten eine Mannschaft an, welche die Waren für die erste Fahrt nach Martinique an Bord verstaute; das Ganze nahm beinahe neun Monate in Anspruch.“[2]
[2] Als Ware bietet sich da entweder Wirkware oder Strickware an.

Charakteristische Wortkombinationen:

Ware kaufen, verkaufen

Wortbildungen:

Warenhandel, Warenhaus, Warenladung, Warenlager, Warenstrom, Warentermingeschäft, Warentransport, Warentrenner, Warenumschlag


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Ware
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Ware
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ware
[1] canoo.net „Ware
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWare
[1, 2] Duden: Das große Wörterbuch der deutschen Sprache in 10 Bänden. 3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich: Dudenverlag 1999, Stichwort „Ware“.
[1, 2] Duden online „Ware

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Ware“, Seite 972.
  2. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 124. Kursiv gedruckt: Diligent.

Ähnliche Wörter:

wahr, wahren