befreien

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

befreien (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich befreie
du befreist
er, sie, es befreit
Präteritum ich befreite
Konjunktiv II ich befreite
Imperativ Singular befrei(e)
Plural befreit
Perfekt Partizip II Hilfsverb
befreit haben
Alle weiteren Formen: befreien (Konjugation)

Worttrennung:

be·frei·en, Präteritum: be·frei·te, Partizip II: be·freit

Aussprache:

IPA: [bəˈfʀaɪ̯ən], Präteritum: [bəˈfʀaɪ̯tə], Partizip II: [bəˈfʀaɪ̯t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -aɪ̯ən

Bedeutungen:

[1] reflexiv: aus einer Zwangslage entkommen
[2] transitiv: jemands Zwangslage beenden
[3] übertragen: etwas Störendes überwinden; von etwas Störendem loskommen
[4] etwas von etwas befreien: etwas Störendes entfernen von etwas

Gegenwörter:

[1, 2] gefangen
[3] befangen

Beispiele:

[1] Sie konnte sich aus seiner Umklammerung nicht befreien.
[2] Das Sonderkommando hat die Geisel befreit.
[2] Die Therapie hat mich von meiner Trunksucht befreit.
[3] Vor der anstehenden Klausur befreite er seine Gedanken von allerlei Unsinn.
[4] Vor der Restauration mussten wir das Boot von Algen befreien.

Redewendungen:

[3] seinen Geist befreien

Wortbildungen:

[1] befreiend, Befreiter, Befreite, Befreiung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Duden online „befreien
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „befreien
[1–4] canoo.net „befreien
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbefreien
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „befreien, sich
[2, 3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „befreien

Quellen: