Albanien

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albanien (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ (das) Albanien
Genitiv (des Albanien/
des Albaniens)

Albaniens
Dativ (dem) Albanien
Akkusativ (das) Albanien
[1] Albaniens Flagge
[1] Lage Albaniens im Mittelmeerraum

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Albanien“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht.

Worttrennung:

Al·ba·ni·en, kein Plural

Aussprache:

IPA: [alˈbaːni̯ən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Albanien (Info)
Reime: -aːni̯ən

Bedeutungen:

[1] Name eines Landes in Südosteuropa

Abkürzungen:

[1] Kfz, Internet: AL, olympisch: ALB

Herkunft:

Albanien geht entweder auf das präkeltische alb (Hügel) oder auf das indogermanische albh (weiß) zurück. Diese Bezeichnung könnte sich auf das Kalkgestein des Dinarischen Gebirges oder auf klares Flusswasser beziehen.[1]

Synonyme:

[1] Illyrien, Land der Skipetaren; offiziell, amtlich: Republik Albanien
[1] ehemals: Sozialistische Volksrepublik Albanien, Volksrepublik Albanien

Oberbegriffe:

[1] Balkanstaat, Mittelmeerstaat, Staat

Beispiele:

[1] Sein Vater stammt aus Albanien.
[1] Tirana ist die Hauptstadt von Albanien.
[1] „Das alte albanische Gewohnheitsrecht, das allgemein »Kanun des Lek Dukagjini« genannt wird, prägt noch das Albanien von heute.“[2]

Wortbildungen:

Albaner, Albanerin, Albanese, albanisch, Albanisch, Albanologie


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Albanien
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Albanien
[1] canoo.net „Albanien
[1] Goethe-Wörterbuch „Albanien
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAlbanien
[1] The Free Dictionary „Albanien
[1] Auswärtiges Amt: Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland (PDF), Stand: 16. Oktober 2013, Seite 9.

Quellen:

  1. Hugo Kastner: Von Aachen bis Zypern. Geografische Namen und ihre Herkunft. Originalausgabe, Humboldt Verlag, Baden-Baden 2007, ISBN 978-3-89994-124-1, „Albanien“, Seite 23
  2. „Shkipetarisches Recht“, von Lars Haefner


Albanien (Dänisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Toponym[Bearbeiten]

Eigenname
Nominativ Albanien
Genitiv Albaniens

Bedeutungen:

[1] das Land Albanien

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

albaner, albansk

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dänischer Wikipedia-Artikel „Albanien

Albanien (Schwedisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Toponym[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ Albanien
Genitiv Albaniens

Bedeutungen:

[1] Land in Südosteuropa

Beispiele:

[1] Albanien ligger på Balkanhalvön.
Albanien liegt auf der Balkanhalbinsel.

Wortbildungen:

alban, albanska, albansk

Übersetzungen[Bearbeiten]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Albanien
[*] Svenska Akademien (Hrsg.): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (Netzausgabe), Seite 11
[1] Lexin: „Albanien