Irland

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Irland (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Beleg für Herkunft

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ (das) Irland
Genitiv (des) Irlands
Dativ (dem) Irland
Akkusativ (das) Irland
[1] Lage der Republik Irland in Europa
[2] Lage der Insel Irland in Europa

Worttrennung:

Ir·land, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɪʁlant]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Inselstaat in Nordwesteuropa
[2] Geografie: eine nordwesteuropäische Insel im Atlantik, Bezeichnung für die gesamte Insel

Abkürzungen:

[1] Kfz-Kennzeichen, olympisch: IRL, Internet: IE

Herkunft:

Aus dem englischen Ireland, welches sich wiederum von dem irischen Éire ableitet.

Synonyme:

[1] nicht amtlich: Republik Irland
[2] die grüne Insel

Oberbegriffe:

[1] Inselstaat, Staat
[2] Insel

Beispiele:

[1] Dublin ist die Hauptstadt von Irland.
[1] Die Republik Irland heißt in der Landessprache Poblacht na hÉireann.
[2] Irland wird oft mit Kelten, Magie und Aberglaube assoziiert.
[2] „Im Alter von 16 Jahren wurde er von Seeräubern nach Irland entführt und musste dort als Sklave leben, bis er auf einem Schiff fliehen konnte.“[1]

Wortbildungen:

Ire, Irin, irisch, Nordirland


Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] siehe auch Republik Irland

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Irland
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Irland (Begriffsklärung)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Irland
[*] canoo.net „Irland
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonIrland
[1] The Free Dictionary „Irland
[1, 2] Duden online „Irland
[1] Auswärtiges Amt: Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland (PDF), Stand: 16. Oktober 2013, Seite 45.

Quellen:

  1. Ulrike Peters: Kelten. Ein Schnellkurs. DuMont, Köln 2011, ISBN 978-3-8321-9319-5, Seite 67.


Irland (Dänisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Toponym[Bearbeiten]

Eigenname
Nominativ Irland
Genitiv Irlands

Bedeutungen:

[1] das Land Irland

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

irer, irlænder, irsk, irlandsk

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dänischer Wikipedia-Artikel „Irland

Ähnliche Wörter:

Island