Rom

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Referenzen, Beispiele, evtl. weitere Untereinträge sinnvoll

Rom (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Rom
Genitiv (des) Roms
Dativ (dem) Rom
Akkusativ (das) Rom
[1] Rom, Hauptstadt Italiens

Worttrennung:

Rom, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ʀoːm]
Hörbeispiele: —
Reime: -oːm

Bedeutungen:

[1] die Hauptstadt Italiens
[2] einer der römischen Staaten der Antike
[3] die Zentrale der römisch-katholischen Kirche
[4] ein Ort im Oberbergischen (Nordrhein-Westfalen)
[5] ein Ort in Mecklenburg-Vorpommern
[6] historisch: Hauptstadt des (west-)Römischen Reiches
[7] vor allem historisch: Synonym für „Welthauptstadt

Herkunft:

von mittelhochdeutsch Rôme, lateinisch Roma → la – Herkunft unsicher [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] ewige Stadt
[3] Vatikan

Oberbegriffe:

[1] Hauptstadt, Metropole, Stadt
[2] Staat

Unterbegriffe:

[2] römische Republik, Römisches Reich, Ostrom, Westrom
[3, 7] historisch als (avisierte)„Welthauptstädte“, z.B. Zentralen der Orthodoxen Kirche: das Zweite Rom (Byzanz), das Dritte Rom (Moskau)

Beispiele:

[1] Ich fahre nach Rom.
[2] Rom zog gegen Karthago in den Krieg.
[2] „Roms Widerstandskraft war nach Cannae durchaus nicht gebrochen.“[1]
[3] Rom schaltet auf stur.
[4] „An Rom vorbei verläuft der Römerbach.“[2]
[5] Rom liegt östlich von Parchim.

Redewendungen:

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut
Zustände wie im alten Rom
Rom sehen und sterben

Sprichwörter:

alle Wege führen nach Rom

Wortbildungen:

romanisch, Römer, römisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Rom
[4] Wikipedia-Artikel „Rom (Morsbach)
[5] Wikipedia-Artikel „Rom (Mecklenburg)
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rom
[1] canoo.net „Rom
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRom
[1] The Free Dictionary „Rom
[1, 2] Duden online „Rom_Stadt
[1] Auswärtiges Amt: Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland (PDF), Stand: 16. Oktober 2013, Seite 46.


Quellen:

  1. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 37.
  2. Wikipedia-Artikel „Rom (Morsbach)


Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Rom die Roma
Genitiv des Rom der Roma
Dativ dem Rom den Roma
Akkusativ den Rom die Roma
[1] Flagge der Roma

Worttrennung:

Rom, Plural: Ro·ma

Aussprache:

IPA: [ʀɔm], Plural: [ˈʀoːma]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -oːm

Bedeutungen:

[1] Angehöriger eines traditionell wandernden Volkes

Herkunft:

aus dem Romanes, Grundbedeutung: Mann [Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1] diskriminierend: Zigeuner

Weibliche Wortformen:

[1] Romni

Unterbegriffe:

[1] Sinto

Beispiele:

[1] In Deutschland gibt es mehr sesshafte als ziehende Roma.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Roma
[1] canoo.net „Rom
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRoma

Ähnliche Wörter:

Brom, ROM