-rode

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

-rode (Deutsch)[Bearbeiten]

Ortsnamengrundwort[Bearbeiten]

Worttrennung:

-ro·de

Aussprache:

IPA: [ʀoːdə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ortsnamengrundwort für Rodung, urbar gemachten Boden

Herkunft:

von althochdeutsch, mittelhochdeutsch: rot; mittelniederdeutsch: rod - Rodung[1]

Synonyme:

-raht, -rath, -reut, -reute, -reuth, -ried, -rod, -roda, -rodt, -ruit

Beispiele:

[1] Das Dorf Harlingerode reiht sich in eine Gründungswelle im 10. Jahrhundert ein, die im nördlichen Harzvorland durch eine hohe Anzahl von Rodungsorten geprägt ist. [2]

Wortbildungen:

Döringerode, Osterode, Harlingerode, Harzgerode, Immenrode, Wernigerode, Westerode

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Ernst Eichler, Hans Walther: Städtenamenbuch der DDR. 1. Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig 1986, ISBN 3-323-00007-2, DNB 860996824
[1] Wikipedia-Artikel „Ortsname

Quellen:

  1. Ernst Eichler, Hans Walther: Städtenamenbuch der DDR. 1. Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig 1986, ISBN 3-323-00007-2, DNB 860996824
  2. Wikipedia-Artikel „Harlingerode

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: :-roda, rote, roden, rodeln