-mole

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

-mole (Deutsch)[Bearbeiten]

Ortsnamengrundwort[Bearbeiten]

Worttrennung:

-mo·le

Aussprache:

IPA: [-moːlə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ein Ortsnamengrundwort für Mühle, Ort bei oder mit einer Mühle

Herkunft:

entlehnt aus lateinisch mōlina → la, mōlinaeMahlwerk’; altsächsisch mulin; mittelniederdeutsch mole, möle, molene, mölene ‚Mühle’[1]

Synonyme:

[1] -mohle, -molen, -möle, -mölen, -möhle, -möhlen

Beispiele:

[1] Molenrade ist ein Beispiel für einen Ortsnamen mit Mole- als Präfix, ebenso gibt es Ortsnamen, deren Bestandteil das Suffix -mole ist.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Ernst Eichler, Hans Walther, Städtenamenbuch der DDR, VEB Bibliographisches Institut Leipzig, Leipzig 1986, ISBN 3-323-00007-2

Quellen:

  1. Städtenamenbuch

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Mühle