Haltung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 40. Woche
des Jahres 2007 das Wort der Woche.

Haltung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Haltung die Haltungen
Genitiv der Haltung der Haltungen
Dativ der Haltung den Haltungen
Akkusativ die Haltung die Haltungen
[1] Bhujangasana, Yoga-Haltung
[1] gute und schlechte Haltung beim Sitzen

Worttrennung:

Hal·tung, Plural: Hal·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈhaltʊŋ], Plural: [ˈhaltʊŋən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -altʊŋ

Bedeutungen:

[1] Plural ungebräuchlich oder selten: (bezüglich des Stehens, Gehens oder Sitzens) Art und Weise, den Körper, insbesondere das Rückgrat zu halten; Körperhaltung
[2]
[a] Plural ungebräuchlich oder selten: jemandes Denken und Handeln prägende innere (Grund-)Einstellung
[b] Plural ungebräuchlich oder selten: durch eine bestimmte innere Einstellung, Verfassung, hervorgerufenes Verhalten, Auftreten
[c] ohne Plural: (am Verhalten, Auftreten ersichtliche) Beherrschtheit; innere Fassung
[3] ohne Plural; besonders schriftsprachlich: das Halten von Tieren/Menschen

Abkürzungen:

Hltg., Hltng.; Plural: (selten) Hltgn.

Herkunft:

entstammt dem Mittelhochdeutschen haltunge „Anhalt, Stillstand“, seinerseits deverbativ zu halten [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Körperstellung, (Quasisynonyme) Pose, Positur, Stellung
[2a] (Quasisynonyme) Anschauung, Auffassung, Denkart, Denkweise, Denkungsart, Denkungsweise, Gesinnung, Ideologie, Lebensanschauung, Mentalität, Sinnesart, Überzeugung, Weltanschauung, Weltbild, (einer Epoche) Zeitgeist
[2b] (Quasisynonyme) Allüren, Attitüde, Gebaren, Lebensart, Manieren, Schliff; (unechte, gezierte, alberne) (abwertend) Gehabe, (abwertend) Getue; (sehr auf äußere Wirkung gerichtete) (abwertend) Imponiergehabe
[2c] (Quasisynonyme) Ausgeglichenheit, (salopp) Bierruhe, Gefasstheit, Gelassenheit, Gemütsruhe, Gleichmut, Kaltblütigkeit, Kontenance, (stoische) Ruhe, Seelenruhe, Selbstbeherrschung, Unempfindlichkeit
[3] Aufziehen, Heranziehen; (Quasisynonyme) Anzucht, Aufzucht, Stallung, Viehbestand, Viehstand, Viehwirtschaft, Viehzucht, Zucht, Züchtung

Unterbegriffe:

[1] Armhaltung, Handhaltung, Kopfhaltung, Körperhaltung, Normalhaltung, Risthaltung, Ruhehaltung, Schiefhaltung, Sitzhaltung, Zwangshaltung
[2] Sprezzatura
[2] Abwehrhaltung, Charakterhaltung, Denkhaltung, Geisteshaltung, Gesamthaltung, Grundhaltung, Untertanenhaltung, Willenshaltung
[1, 2] Arbeitshaltung, Fehlhaltung
[3] Bienenhaltung, Freilandhaltung, Freilufthaltung, Geflügelhaltung, Hühnerhaltung, Kleintierhaltung, Schweinehaltung, Tierhaltung, Viehhaltung; Intensivhaltung, Stallhaltung
[3] Sklavenhaltung
dazu Teil mehrerer Komposita
Aufhaltung, Aushaltung, Bereithaltung, Buchhaltung, Einhaltung, Enthaltung, Erhaltung, Gefangenhaltung, Geheimhaltung, Haushaltung, Heraushaltung, Hintanhaltung, Hofhaltung, Instandhaltung, Kühlhaltung, Lagerhaltung, Lebenshaltung, Niederhaltung, Reinhaltung, Sauberhaltung, Schadloshaltung, Spurhaltung, Stauhaltung, Unterhaltung, Verhaltung, Vorhaltung, Vorratshaltung, Wasserhaltung, Zuhaltung, Zurückhaltung

Beispiele:

[1] Jeder Arzt empfiehlt: Wer Probleme mit der Haltung hat, sollte regelmäßig schwimmen gehen!
[2a] In diesem Falle weicht die Regierung jedoch stark von ihrer früheren Haltung ab.
[2a] „Aber trotz der vorbildlichen Haltung der Musiker und der Überzeugung ihres Chefs fühlt sich Billie von der Last des herrschenden Rassismus erdrückt und will ihren Kollegen keine Probleme machen.“[1]
[2b] Die Uniform schreibt ihrem Träger eine bestimmte äußere Haltung vor.
[2b] Eine ruhige, selbstbewusste Haltung zeichnete sie aus.
[2b] „Die oft verbreitete Haltung, man brauche beim Kauf einer Kapitalanlage-Immobilie kaum oder gar kein Eigenkapital einzusetzen, sollte man momentan unbedingt hinterfragen.“[2]
[3] Die Haltung von seltenen Tieren in zoologischen Gärten ist sehr aufwendig.

Redewendungen:

[1] Militär: Haltung annehmen oder (selten) Haltung einnehmen: strammstehen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine aufrechte Haltung , eine gebückte Haltung , eine gerade Haltung , eine gute Haltung , eine lässige Haltung , eine nachlässige Haltung , eine saloppe Haltung , eine schlaffe Haltung , eine schlechte Haltung , eine steife Haltung , eine stramme Haltung ; auf eine korrekte Haltung achten; eine amtliche Haltung einnehmen, eine andere Haltung einnehmen, eine dienstliche Haltung einnehmen; in gebeugter, gebückter, krummer, schlechter Haltung (am Tisch) sitzen; Haltung annehmen, (selten) Haltung einnehmen
[2a] eine ironische Haltung , eine konservative Haltung , eine kritische Haltung , eine kühle Haltung , eine liberale Haltung , eine progressive Haltung , eine religiöse Haltung , eine reservierte Haltung , eine sittliche Haltung ; eine ablehnende, fortschrittliche, klare, undurchsichtige, zögernde, zwiespältige Haltung in, zu einer Frage einnehmen; eine abwartende Haltung , feindliche, loyale, realistische Haltung in, zu einer Angelegenheit haben; jemandes innere Haltung billigen; jmds. Haltung verstehen; seine Haltung ändern; seine starre Haltung aufgeben; von einer früheren Haltung abweichen
[2b] eine abweisende Haltung , eine beispielhafte Haltung , eine dienstliche Haltung , eine tadellose Haltung , eine tapfere Haltung , eine trotzige Haltung , eine vorbildliche Haltung ; eine arrogante, selbstbewusste, sichere Haltung jemandem gegenüber haben; in drohender, respektvoller Haltung jemanden gegenüber stehen; eine entschlossene, gesetzte, mutige, ruhige, vornehme Haltung zeigen; jemanden aus seiner reservierten Haltung locken; jemand ist beispielhaft, vorbildlich in seiner Haltung
[2c] eine feste Haltung bewahren, eine feste Haltung zeigen; die Haltung verlieren, die Haltung wiedergewinnen; etwas in, mit Haltung aufnehmen, etwas in, mit Haltung hinnehmen, etwas in, mit Haltung geschehen lassen, etwas in, mit Haltung tun; um Haltung kämpfen, um Haltung ringen
[3] die Haltung von Nutztieren, artgerechte Haltung

Wortbildungen:

[1] Haltungsfehler, Haltungsmangel, Haltungsnote, Haltungsschaden, Haltungsübung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Haltung
[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Haltung
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Haltung
[1–3] canoo.net „Haltung
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHaltung
[1-2b, 3] The Free Dictionary „Haltung
[1-3] Duden online „Haltung
[1-2b, 3] wissen.de – Wörterbuch „Haltung
[*] wissen.de – Lexikon „Haltung (Bauwesen)
[1] wissen.de – Lexikon „Haltung (Pädagogik)
[1] wissen.de – Gesundheit A–Z „Haltung (Orthopädie)
[2b] wissen.de – Gesundheit A–Z „Haltung (Psychologie)
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „Haltung“ auf wissen.de
[1, 2b-3] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Haltung
[1] Commons-Eintrag: Bilder, Videos oder Audiodateien zu „Haltung

Quellen:

  1. Noël Balen: Billie Holiday. Die Seele des Blues. Scherz, Bern 2002 (französisches Original 2000), ISBN -, Seite 52.
  2. Mehr Rendite mit Immobilien - Der 10-Punkte-Plan für Kapitalanleger. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 1. Juni 2014).

Ähnliche Wörter:

Faltung, Halterung; Fremdsprachen: halting