abwarten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

abwarten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich warte ab
du wartest ab
er, sie, es wartet ab
Präteritum ich wartete ab
Konjunktiv II ich wartete ab
Imperativ Singular wart ab
warte ab
Plural wartet ab
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgewartet haben
Alle weiteren Formen: abwarten (Konjugation)

Worttrennung:

ab·war·ten, Präteritum: war·te·te ab, Partizip II: ab·ge·war·tet

Aussprache:

IPA: [ˈapˌvaʁtn̩], Präteritum: [ˌvaʁtətə ˈap], Partizip II: [ˈapɡəˌvaʁtət]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] transitiv: den Eintritt oder das Ende eines Ereignisses aufmerksam verfolgen
[2] intransitiv: passiv sein und allgemein beobachten

Herkunft:

Abwarten ist zusammengesetzt aus ab im Sinne von abwärts, von oben herab blicken und warten im Sinne von verweilen, bis ein erwartetes Ereignis eintritt; althochdeutsch wartēn, mittelhochdeutsch warten - bedeutet ausschauen nach, sich vorsehen.

Synonyme:

[1] abpassen
[2] warten, zuwarten

Gegenwörter:

[1] verschlafen
[2] handeln

Beispiele:

[1] Wir haben das Gewitter abgewartet.
[1] Warte erst den Trainer ab, was er dir zu sagen hat.
[2] Warte ab und schaue, wie sich die Dinge entwickeln!
[2] Abwarten fällt oft schwerer als zu handeln.

Redewendungen:

abwarten und Tee trinken

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Ende, Gegenverkehr, Gewitter, Regen, Sturm abwarten; das bleibt abzuwarten; den richtigen Moment abwarten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „abwarten
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abwarten
[1] canoo.net „abwarten
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonabwarten
[1, 2] The Free Dictionary „abwarten

Ähnliche Wörter:

abwerten