achten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

achten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich achte
du achtest
er, sie, es achtet
Präteritum ich achtete
Konjunktiv II ich achtete
Imperativ Singular achte!
Plural achtet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geachtet haben
Alle weiteren Formen: achten (Konjugation)

Worttrennung:

ach·ten, Präteritum: ach·te·te, Partizip II: ge·ach·tet

Aussprache:

IPA: [ˈaχtn̩], Präteritum: [ˈaχtətə], Partizip II: [ɡəˈʔaχtət]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -aχtn̩

Bedeutungen:

[1] etwas achten: auf etwas Acht geben, etwas Beachtung schenken
[2] etwas/jemanden achten: etwas/jemandem Respekt entgegenbringen; etwas/jemanden zu schätzen wissen, anerkennen
[3] auf etwas achten: beobachten, Ausschau halten nach etwas
[4] auf etwas/jemanden achten: etwas/jemanden überwachen, auf etwas/jemanden aufpassen; aufpassen, dass nichts passiert

Herkunft:

Derivation des Substantivs Acht[1][2]

Synonyme:

[1] beachten
[2] anerkennen, respektieren, schätzen

Beispiele:

[1] Wir haben alle die Regeln zu achten.
[2] Ich achte meine Eltern sehr.
[3] Ich achtete gerade auf einen vorbeifahrenden Zug.
[4] Achten Sie auf den Generator.
[4] Ich achte schon auf dich.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Vorfahrt achten

Wortbildungen:

achtbar, achtsam, Achtung, beachten, erachten, geachtet, gutachten, missachten, verachten

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „achten
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „achten
[1–4] canoo.net „achten
[1, 2, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonachten
[1–4] The Free Dictionary „achten
[1–4] Duden online „achten
[1, 2, 4] wissen.de – Wörterbuch „achten
[1, 4] PONS – Deutsche Rechtschreibung „achten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „achten

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937
  2. Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2


Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

ach·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaχtn̩]
Hörbeispiele: —
Reime: -aχtn̩

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Singular Maskulinum der starken Flexion des Positivs des Adjektivs achte
  • Akkusativ Singular Maskulinum der starken Flexion des Positivs des Adjektivs achte
  • Genitiv Singular Neutrum der starken Flexion des Positivs des Adjektivs achte
  • Dativ Plural alle Genera der starken Flexion des Positivs des Adjektivs achte
  • Genitiv Singular alle Genera der schwachen Flexion des Positivs des Adjektivs achte
  • Dativ Singular alle Genera der schwachen Flexion des Positivs des Adjektivs achte
  • Akkusativ Singular Maskulinum der schwachen Flexion des Positivs des Adjektivs achte
  • Alle Kasus Plural alle Genera der schwachen Flexion des Positivs des Adjektivs achte
  • Genitiv Singular alle Genera der gemischten Flexion des Positivs des Adjektivs achte
  • Dativ Singular alle Genera der gemischten Flexion des Positivs des Adjektivs achte
  • Akkusativ Singular Maskulinum der gemischten Flexion des Positivs des Adjektivs achte
  • Alle Kasus Plural alle Genera der gemischten Flexion des Positivs des Adjektivs achte


achten ist eine flektierte Form von achte.
Die gesamte Flexion findest du auf der Seite achte (Deklination).
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag achte.

Ähnliche Wörter:

acht, Yachten, pachten, lachten