V

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
V

V (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Buchstabe[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das V die V
die Vs
Genitiv des V
des Vs
der V
der Vs
Dativ dem V den V
den Vs
Akkusativ das V die V
die Vs
Anmerkung:
Die Buchstaben werden auch als Wörter verwendet, bleiben dabei in der Standardsprache unflektiert, erhalten aber in der Umgangssprache im Genitiv Singular und im Plural eine Endung mit -s.

Alternative Schreibweisen:

[1] Vau; v (kleines V)

Worttrennung:

V, Plural: V, umgangssprachlich Vs

Aussprache:

Der Buchstabe wird im Deutschen grundsätzlich [f] ausgesprochen, in Fremd- und jüngeren Lehnwörtern dagegen [v]. In Dialekten wird auch hier häufig [f] gesprochen.
IPA: [faʊ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild V (Info), Lautsprecherbild V (Info)
Reime: -aʊ̯

Bedeutungen:

[1] der 22. Buchstabe des lateinischen Alphabets

Herkunft:

Der deutsche Name des Buchstaben kommt vom zweiten Namen „fau“ des altgriechischen Buchstaben Digamma (Ϝ).
Bis zum 16. Jahrhundert war das V kein eigenständiger Buchstabe, sondern nur eine Formvariante des U; daher stammt auch die Redensart „ein X für ein U vormachen“ (bezogen auf die römischen Ziffern).

Synonyme:

[1] Vogel-V
[2] Fehler

Gegenwörter:

[1] U, W

Oberbegriffe:

[1] Buchstabe, Zeichen

Unterbegriffe:

[1, 2] kleines V, großes V

Beispiele:

[1] Das Wort „Vogel“ wird mit V geschrieben.
[1] „Im Wäldchen fand ich einen Ast, der wie der Buchstabe V aussah.“[1]
[?] V! Jetzt komm' ich!

Wortbildungen:

[1] V-Ausschnitt, V-Form, v-förmig, V-Stil, V-Technik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „V
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „V
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalV
[1] The Free Dictionary „V

Quellen:

  1. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 129.

V (International)[Bearbeiten]

Abkürzung[Bearbeiten]

Anmerkung:
Zum römischen Zahlzeichen fünf siehe den Eintrag unter dem Unicode-Zeichen

Alternative Schreibweisen:

[6] CH2=CH·, C2H3·

Bedeutungen:

[1] Volt, die Einheit der elektrischen Spannung
[2] Geometrie: Volumen
[3] Physik: Schall-Geschwindigkeit
[4] Physik: Vakuum (IPA:
[5] Chemie: Vanadium oder Vanadin
[6] organische Chemie: Vinyl
[7] Biologie: Aminosäure Valin
[8] deutsches Kfz-Kennzeichen: Vogtlandkreis
[9] Nationalitätskennzeichen für Kraftfahrzeuge: Vatikanstaat

Beispiele:

[1] 1,5 V (eins komma fünf Volt)
[2] V = a³ (groß V gleich klein A hoch drei, Volumen eines Würfels)
[5] V2O5 (Vau zwei O fünf, Vanadium-fünf-Oxid)
[6] PVC (Pe-Vau-Ce, Polyvinylchlorid)
[8] V - XY - 1234 (Vau - Ix Ypsilon - eins zwo drei vier)
Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–9] Wikipedia-Artikel „V

V (Albanisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Buchstabe[Bearbeiten]

Worttrennung:

V

Aussprache:

IPA: [v(ə)][1][2][3][4]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild V (Info)

Bedeutungen:

[1] 31. Buchstabe des modernen albanischen Alphabets

Synonyme:

[1] v
Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Albanischer Wikipedia-Artikel „Alfabeti shqip

Quellen:

  1. Philip L. Hubbard: The Syntax of the Albanian Verb Complex (Routledge Library Editions: Syntax). Routledge, 2016, ISBN 1315462796, ('A Note on Pronunciation') Seiten: 10-11.
  2. Martin Camaj: Albanian Grammar with Excercises Chrestomathy and Glossaries. Otto Harrassowitz, Wiesbaden 1984 (übersetzt von Leonard Fox), ISBN 3-447-02467-4, Seite: 1-3.
  3. Langenscheidt-Redaktion (Herausgeber): Langenscheidts Handwörterbuch Albanisch. 1. Auflage. Langenscheidt, Berlin/München/Wien/Zürich/New York 2000, ISBN 978-3-468-05395-5, DNB 959876855, Seiten:14-15.
  4. Ilo Stefanllari; Ilo Stefanllari (Herausgeber): Albanian-English, English-Albanian (Hippocrene Dictionaries Series, Hippocrene practical dictionary). Hippocrene Books, 1996, ISBN 0781804191, Seite: 11.


V (Irisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Buchstabe[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ
Akkusativ
V
Genitiv
Vokativ
Dativ
mit Artikel
Nominativ
Genitiv
Dativ

Worttrennung:

V, Plural:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] zweiundzwanzigster Buchstabe des erweiterten / modernen irischen Alphabetes

Herkunft:

Für die traditionellen irischen Buchstaben wurden früher aus lateinischen Majuskeln abgeleitete Unziale verwendet. Die moderne irische Schrift mit traditionellen und erweiterten Buchstaben verwendet die lateinischen Buchstaben.
Siehe hierzu auch den Absatz Schrift und Schreibung im Artikel Irische Sprache oder den Artikel Irische Schrift im Wikipedia.

Synonyme:

[1] v
Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Irischer Wikipedia-Artikel „Alphabet


V (Schwedisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Worttrennung:

V

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Großbuchstabe zum zweiundzwanzigsten Buchstaben des schwedischen Alphabets v

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag v.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „V

V ist die Umschrift folgender Zeichen:

Bulgarisch: В (V)
Mazedonisch: В (V)
Neugriechisch: Β (V)
Russisch: В (V)
Serbisch: В (V)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: v, V., v.