Kampf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kampf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Kampf die Kämpfe
Genitiv des Kampfs
des Kampfes
der Kämpfe
Dativ dem Kampf
dem Kampfe
den Kämpfen
Akkusativ den Kampf die Kämpfe
[1] Tutanchamun im Kampf gegen die Asiaten

Worttrennung:

Kampf, Plural: Kämp·fe

Aussprache:

IPA: [kampf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kampf (Info)
Reime: -ampf

Bedeutungen:

[1] Militär: militärische Auseinandersetzung feindlicher Truppen
[2] handgreifliche Auseinandersetzung zweier oder mehrerer Personen oder Parteien
[3] Wettstreit mit anderen Menschen oder im übertragenen Sinne mit der Natur oder mit sich selbst
[4] Sport: Wettstreit
[5] engagierter Einsatz für ein bestimmtes Ziel

Herkunft:

mittelhochdeutsch kampf → gmh; althochdeutsch kampf → goh, kampf → goh mit der Bedeutung Zweikampf; von lateinisch campus → la = Feld, Schlachtfeld entlehnt. Das Wort ist seit dem 11. Jahrhundert belegt; Vorläufer kampfheit, 8. Jahrhundert[1][2]

Synonyme:

[1] Blutbad, Fehde, Gefecht, Gemetzel, Hader, Händel, Krieg, Massaker, Schlacht
[2] Clinch, Duell, Gerangel, Rauferei, Reiberei, Schlägerei, Zank, Zoff, Zwist
[4] Partie, Rennen, Runde, Satz, Spiel, Wettkampf, Wettstreit
[5] Aufopferung, Engagement

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anti-Utopie, Dystopie, Widerstand

Gegenwörter:

[1] Friede, Frieden, Waffenruhe, Waffenstillstand
[1–3] außerdem: Harmonie, Idyll, Konformität, Konsens, Utopie, Vertrag

Oberbegriffe:

[1–5] Auseinandersetzung, Konflikt

Unterbegriffe:

[1] Abwehrkampf, Anti-Terror-Kampf, Barrikadenkampf, Erdkampf, Freiheitskampf, Gaskampf, Grabenkampf, Guerillakampf, Häuserkampf, Jagdkampf, Luftkampf, Partisanenkampf, Rückzugskampf, Seekampf, Städtekampf, Stellungskampf, Straßenkampf, Tageskampf, Untergrundkampf
[1, 4] Bodenkampf, Einzelkampf, Endkampf, Entscheidungskampf, Hauptkampf, Nahkampf
[2] Anti-Drogen-Kampf, Bajonettkampf, Bosskampf, Bruderkampf, Faustkampf, Drachenkampf, Hahnenkampf, Kommentkampf, Rassenkampf, Schwertkampf
[2, 4] Zweikampf
[3] Abstimmungskampf, Arbeiterkampf, Chaoskampf, Diadochenkampf, Flügelkampf, Fraktionskampf, Geschlechterkampf, Gewissenskampf, Glaubenskampf, Interessenkampf, Kirchenkampf, Klassenkampf, Konkurrenzkampf, Kulturkampf, Lohnkampf, Machtkampf, Massenkampf, Meinungskampf, Parteienkampf, Preiskampf, Religionskampf, Richtungskampf, Rivalitätskampf, Seelenkampf, Sprachenkampf, Streikkampf, Todeskampf, Übernahmekampf, Verteilungskampf, Wahlkampf, Widerstandskampf
[4] Abstiegskampf, Achtkampf, Ausscheidungskampf, Boxkampf, Dreikampf, Dreistellungskampf, Einladungskampf, EM-Kampf, Fechtkampf, Finalkampf, Friesenkampf, Fünfkampf, Fünfsatzkampf, Fußballkampf, Gladiatorenkampf, Herausforderungskampf, Klubkampf, Länderkampf, Liegendkampf, Mannschaftskampf, Mehrkampf, Meisterschaftskampf, Phantomkampf, Pokalkampf, Positionskampf, Profikampf, Punktekampf, Qualifikationskampf, Revanchekampf, Ringkampf, Rückkampf, Schattenkampf, Schaukampf, Siebenkampf, Sparringkampf/Sparringskampf, Spitzenkampf, Standkampf, Stichkampf, Stierkampf, Testkampf, Tierkampf, Titelkampf, Vergleichskampf, Vierkampf, Vorentscheidungskampf, Vorkampf, Wettkampf, WM-Kampf, Zehnkampf, Zwölfkampf
[5] Arbeitskampf, Befreiungskampf, Daseinskampf, Existenzkampf, Friedenskampf, Lebenskampf, Überlebenskampf, Unabhängigkeitskampf, Volkskampf

Beispiele:

[1] Bei den Kämpfen gab es hunderte von Verletzten und Toten.
[1] „Das kanadische Parlament hat einem Militäreinsatz im Kampf gegen die Dschihadistengruppe "Islamischer Staat" (IS) zugestimmt.“[3]
[2] Lässt du dich auf einen Kampf ein?
[3] Er nimmt den Kampf mit dem Berg auf.
[4] Die Mannschaft verlor im Kampf um den Titel.
[5] Sie ist bekannt für ihren Kampf gegen die Armut in Kalkuttas Slums.
[5] „Am frühen Morgen des 25. Februar 1920 beginnt der Kampf.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1–4] der Kampf um etwas
[1–5] der Kampf gegen etwas, den Kampf gewinnen oder verlieren, ein erbitterter, erfolgreicher, erfolgloser, aussichtsloser Kampf
[2, 3] jemandem den Kampf ansagen, Mein Kampf
[5] der Kampf für etwas

Wortbildungen:

Adjektive: [1–5] kampfbegierig, kampfbereit, kampfbetont, kampfentschlossen, kampferfahren, kampferprobt, kampfesfreudig, kampfesfroh, kampfeslustig, kampfeswillig, kampffähig, kampflos, kampfstark, kampfunfähig
Substantive:
[1] Kampfabschnitt, Kampfabzeichen, Kampfaktion, Kampfanzug, Kampfart, Kampfauftrag, Kampfausbildung, Kampfbefehl, Kampfbegeisterung, Kampfbegier, Kampfbegierde, Kampfbereich, Kampfbereitschaft, Kampfboot, Kampfdrohne, Kampfeinheit, Kampfeinsatz, Kampfeinstellung, Kampfentschlossenheit, Kampferfahrung, Kampfeseifer, Kampfesfreude, Kampffahrzeug, Kampffähigkeit, Kampffeld, Kampfflieger, Kampfflugzeug, Kampfform, Kampfformation, Kampffront, Kampfführung, Kampfgas, Kampfgebiet, Kampfgefährte, Kampfgefilde, Kampfgelöbnis, Kampfgenosse, Kampfgerät, Kampfgeschehen, Kampfgeschrei, Kampfgeschwader, Kampfgetöse, Kampfgetümmel, Kampfgewühl, Kampfgruppe, Kampfhandlung, Kampfhubschrauber, Kampfinstrument, Kampfjet, Kampfkraft, Kampflärm, Kampflied, Kampflinie, Kampfmaschine, Kampfmittel, Kampfmoral, Kampfpanzer, Kampfpause, Kampfplatz, Kampfrakete, Kampfruf, Kampfschiff, Kampfschwimmer, Kampfstaffel, Kampfstärke, Kampfstoff, Kampftag, Kampftätigkeit, Kampftruppe, Kampfunterstützung, Kampfverband, Kampfwagen, Kampfweise, Kampfzeit, Kampfzone
[1, 2] Kampfspur
[1, 4] Science-Fiction/Zoologie: Kampfläufer
[1–5] Kämpfer, Kämpferherz, Kampfgeist, Kampfeslust, Kampfesmut, Kampfesschwur, Kampfeswille, Kampfname, Kampfposition, Kampfschrei, Kampfsequenz, Kampfsystem, Kampfziel
[2] Kampffisch, Kampfhahn, Kampfhund, Kampfstier, Kampfszene
[3] Kampfausschuss, Kampfbegriff, Kampfblatt, Kampfbund, Kampfbündnis, Kampfdemonstration, Kampfesgruß, Kampfgemeinschaft, Kampfkandidatur, Kampflosung, Kampfmaßnahme, Kampforganisation, Kampfparole, Kampfpreis, Kampfpresse, Kampfprogramm, Kampfschrift, Kampfstimmung, Kampftrinken, Kampfwahl
[4] Kampfarena, Kampfbahn, Kampfgericht, Kampfgewicht, Kampfkunst, Kampfrichter, Kampfspiel, Kampfsport, Kampfstätte, Kampftrinker
[5] Kampfabstimmung, Kampfansage, Kampflied
Verb: [1–5] kämpfen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–5] Wikipedia-Artikel „Kampf
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kampf
[1–5] Duden online „Kampf
[*] canoo.net „Kampf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKampf
[1–5] The Free Dictionary „Kampf

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 386.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 464.
  3. Kampf gegen IS: Kanada will sich an Luftangriffen beteiligen. In: Spiegel Online. ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 14. Februar 2014).
  4. Bertram Weiss: Aufstand unter Tage. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 116-125, Zitat Seite 118.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Dampf, Kampfer, Krampf, Mampf, Stampf