Krampf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Krampf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Krampf

die Krämpfe

Genitiv des Krampfes
des Krampfs

der Krämpfe

Dativ dem Krampf
dem Krampfe

den Krämpfen

Akkusativ den Krampf

die Krämpfe

Worttrennung:

Krampf, Plural: Krämp·fe

Aussprache:

IPA: [kʁamp͡f]
Hörbeispiele:
Reime: -amp͡f

Bedeutungen:

[1] Medizin: ungewollte starke Muskelanspannung, die mit sehr großen Schmerzen verbunden sein kann
[2] erfolglose oder unverhältnismäßige Bemühung

Herkunft:

seit dem 10. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch: krampf; althochdeutsch: krampf, krampfo; altsächsisch: krampo; zu dem altdeutschen Adjektiv kramph = gekrümmt, krumm gebildet; aus gleichbedeutend germanisch: *krampa-; zu dem Verb *krimp-a- = zusammenkrampfen gebildet[1][2]

Synonyme:

[1] Muskelkrampf, fachsprachlich: Spasmus

Unterbegriffe:

[1] Bauchkrampf, Lachkrampf, Magenkrampf, Schreikrampf, Wadenkrampf, Weinkrampf

Beispiele:

[1] Bei einem Krampf hilft manchmal Massieren.
[2] Das Spiel war ein einziger Krampf.
[2] „So ein Krampf passiert doch täglich.“[3]

Wortbildungen:

Krampfader, Krampfanfall, krampfartig, krampfhaft, verkrampfen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Krampf
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Krampf
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Krampf
[*] canoonet.eu „Krampf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKrampf
[1] The Free Dictionary „Krampf
[1] Duden online „Krampf

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 449.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 534.
  3. Eckhard Henscheid: Die Vollidioten. Ein historischer Roman aus dem Jahr 1972. 8. Auflage. Zweitausendeins, Frankfurt/Main 1979, Seite 42.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Kampf