Straßenkampf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Straßenkampf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Straßenkampf

die Straßenkämpfe

Genitiv des Straßenkampfes
des Straßenkampfs

der Straßenkämpfe

Dativ dem Straßenkampf
dem Straßenkampfe

den Straßenkämpfen

Akkusativ den Straßenkampf

die Straßenkämpfe

Alternative Schreibweisen:
Schweiz und Liechtenstein: Strassenkampf

Worttrennung:
Stra·ßen·kampf, Plural: Stra·ßen·kämp·fe

Aussprache:
IPA: [ˈʃtʁaːsn̩ˌkamp͡f]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] auf Straßen ausgetragene gewalttätige Auseinandersetzung

Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Substantiv Straße, Fugenelement -n und dem Substantiv Kampf

Sinnverwandte Wörter:
[1] Bandenkrieg, Häuserkampf

Oberbegriffe:
[1] Kampf

Beispiele:
[1] „Dann wurden die rauhen, staubaufwirbelnden und zuweilen mehrere Tage andauernden Straßenkämpfe sofort unterbrochen.“[1]
[1] „Was hatte sie sich nicht alles anhören müssen: Frauen gehörten nicht in eine Uniform, seien für den Straßenkampf ungeeignet.“[2]
[1] „Wir hatten im vergangenen Jahr von Straßenkämpfen zwischen rechten und linken Studentengruppen gelesen, und im Februar hatte es hier Demonstrationen gegen den Besuch des US-Präsidenten gegeben.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Straßenkampf
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Straßenkampf
[*] canoonet „Straßenkampf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStraßenkampf
[1] Duden online „Straßenkampf

Quellen:

  1. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 114.
  2. Robert Baur: Blutmai. Roman. Gmeiner, Meßkirch 2018, ISBN 978-3-8392-2290-4, Seite 85.
  3. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 45.