Waffenruhe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Waffenruhe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Waffenruhe die Waffenruhen
Genitiv der Waffenruhe der Waffenruhen
Dativ der Waffenruhe den Waffenruhen
Akkusativ die Waffenruhe die Waffenruhen

Worttrennung:

Waf·fen·ru·he, Plural: Waf·fen·ru·hen

Aussprache:

IPA: [ˈvafn̩ˌʀuːə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] militärisch: eine vereinbarte kurze, örtlich begrenzte Kampfpause, beispielsweise zur Bergung von Verwundeten und Gefallenen oder zur Evakuierung der Zivilbevölkerung

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Waffe und Ruhe sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Feuerpause

Sinnverwandte Wörter:

[1] Waffenstillstand

Unterbegriffe:

[1] Gottesfriede

Beispiele:

[1] Der Weihnachtsfrieden von 1914 war eine nicht vereinbarte Form der Waffenruhe.
[1] Waffenstillstand ist die höhere Form der Waffenruhe.
[1] „Diese Waffenruhe nutzte De Tham, um seine Truppen neu aufzustellen.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Waffenruhe anbieten, zur Waffenruhe auffordern, Waffenruhe aufkündigen, Waffenruhe aushandeln, Waffenruhe ausrufen, Waffenruhe beenden, zur Waffenruhe bereit, Waffenruhe brechen, Waffenruhe einhalten, an der Waffenruhe festhalten, Waffenruhe überwachen, Waffenruhe vereinbaren, Waffenruhe verkünden, Waffenruhe verlängern, über die Waffenruhe verständigen, gegen die Waffenruhe verstoßen, Waffenruhe als Vorbedingung, trotz Waffenruhe weiterkämpfen, der Waffenruhe zustimmen
[1] angeordnete Waffenruhe, aufgekündigte Waffenruhe, ausgehandelte Waffenruhe, ausgerufene Waffenruhe, bedingungslose Waffenruhe, befristete Waffenruhe, brüchige Waffenruhe, dauerhafte Waffenruhe, eingehaltene Waffenruhe, einseitige Waffenruhe, geltende Waffenruhe, gestaffelte Waffenruhe, getretene Waffenruhe, gültige Waffenruhe, jüngste Waffenruhe, kurze Waffenruhe, lange Waffenruhe, neueste Waffenruhe, rasche Waffenruhe, relative Waffenruhe, sofortige Waffenruhe, stabile Waffenruhe, tragfähige Waffenruhe, trügerische Waffenruhe, überwachte Waffenruhe, unbefristete Waffenruhe, unbegrenzte Waffenruhe, unbestimmte Waffenruhe, vereinbarte Waffenruhe, verkündete Waffenruhe, vermittelte Waffenruhe, verschobene Waffenruhe, vorausgehende Waffenruhe, vorläufige Waffenruhe, währende Waffenruhe, weihnachtliche Waffenruhe, zerbrechliche Waffenruhe

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Waffenruhe
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Waffenruhe“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Waffenruhe
[1] canoo.net „Waffenruhe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWaffenruhe
[1] Duden online „Waffenruhe

Quellen:

  1. Nora Luttmer: Aufstand der Mandarine. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 80-82, Zitat Seite 82.