Kairo

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kairo (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Kairo
Genitiv (des Kairo)
(des Kairos)

Kairos
Dativ (dem) Kairo
Akkusativ (das) Kairo
[1] Lage Kairos innerhalb Ägyptens

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Kairo“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Cairo

Worttrennung:

Kai·ro

Aussprache:

IPA: [ˈkaɪ̯ʀo], Genitiv: [ˈkaɪ̯ʀos]
Hörbeispiele: —, Genitiv:

Bedeutungen:

[1] die Hauptstadt Ägyptens

Herkunft:

Entlehnung aus gleichbedeutend arabisch القَاهِرَة‎ (DMG: al-Qāhira→ ar, das eigentlich „die Siegerin, die Erfolgreiche, die Bezwingerin“ bedeutet[1][2][3][4]

Oberbegriffe:

[1] Stadt, Hauptstadt

Beispiele:

[1] Wir fahren nach Kairo.
[1] Das Kairo der heutigen Zeit ist durch viele Stadtviertel geprägt, in denen Landflüchtlinge illegal leben.
[1] „Viel Whisky-Cola und ein Tablett mit Ecstasy-Pillen: Wild sind die Partynächte in Teheran, Kairo und Damaskus - aber auch gefährlich.“[5]
[1] „Gestützt auf seine doppelte Rolle als erster Unterzeichner eines Friedensvertrags mit Israel (1979) und als Vorreiter des arabischen Nationalismus - und als solcher über jeden Verdacht erhaben, die Interessen der Palästinenser zu verschachern -, konnte Kairo im israelisch-arabischen Friedensprozess eine wichtige Funktion übernehmen.“[6]
[1] „Im Streit um einen Kirchenbau in Kairo ist bei Zusammenstößen zwischen Christen und der Polizei am Mittwoch ein Mensch ums Leben gekommen.“[7]
[1] „Im Januar war in Marseille ein Gemälde von Edgar Degas im Wert von 800 000 Euro verschwunden, im August schnappten sich Diebe in Kairo van Goghs Gemälde ‚Mohnblumen‘ - 40 Millionen Euro wert.“[8]
[1] „Demonstranten in Kairo und Alexandria riefen ‚Gestern Tunis, heute Kairo‘.“[9]

Wortbildungen:

[1] Kairoer (→ Kairoerin), kairoisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

 

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kairo
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 916.
[1] Duden online „Kairo
[1] wissen.de – Wörterbuch „Kairo
[*] canoo.net „Kairo
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKairo
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kairo
[1] Auswärtiges Amt: Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland (PDF), Stand: 16. Oktober 2013, Seite 8.
[1] Herders Conversations-Lexikon „Kairo“, Band 3, 1855. Seite 526.
[1] Pierer’s Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart. 4., umgearbeitete und stark vermehrte Auflage. 19 Bände. Altenburg 1857–1865 „Kairo“, Band 9, 1860. Seite 223.
[1] Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon (5. Auflage 1911) „Kairo“, 5. Auflage, Band 1, 1911. Seite 916.
[1] Meyers Großes Konverſations-Lexikon. Ein Nachſchlagewerk des allgemeinen Wiſſens. Sechſte, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographiſches Inſtitut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Kairo“ (Wörterbuchnetz), „Kairo“ (Zeno.org).

Quellen:

  1. André Raymond: Cairo – City of History, AUC-Press, 2000. Seite 37. ISBN 977-424-660-8. Zitiert nach Wikipedia-Artikel „Kairo“.
  2. Herders Conversations-Lexikon „Kairo“, Band 3, 1855. Seite 526.
  3. Pierer’s Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart. 4., umgearbeitete und stark vermehrte Auflage. 19 Bände. Altenburg 1857–1865 „Kairo“, Band 9, 1860. Seite 223.
  4. Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon (5. Auflage 1911) „Kairo“, 5. Auflage, Band 1, 1911. Seite 916.
  5. Kamila Klepacki, Silke Brandt, Severin Peters, Sahra Gemeinder: Partynacht im Orient. Riskanter Flirt auf dem Africa Boulevard. In: DER SPIEGEL, 12.10.2009. ISSN 0038-7452. Online-Ausgabe abgerufen am 31. Januar 2011.
  6. Sophie Pommier: Ägyptische Illusionen. Das Land wünscht sich seine Rolle als Regionalmacht zurück. (übersetzt von Barbara Schaden) In: Le Monde diplomatique, Nummer 9342, 12.11.2010. ISSN 0026-9395. Deutschsprachige Online-Ausgabe abgerufen am 31. Januar 2011.
  7. Streit um Kirchenbau. Ein Toter bei Krawallen in Kairo. In: DER SPIEGEL, 24.11.2010. ISSN 0038-7452. Online-Ausgabe abgerufen am 31. Januar 2011.
  8. KUNST. Klau, schau, wem. In: DER SPIEGEL, Heft 52, 27.12.2010. Seite 154. ISSN 0038-7452. Online-Ausgabe abgerufen am 31. Januar 2011 (PDF).
  9. Tomas Avenarius: Eskalation in Ägypten. Blutige Proteste in Kairo. In: Süddeutsche Zeitung, 26.01.2011. ISSN 0174-4917. Online-Ausgabe abgerufen am 31. Januar 2011.

Ähnliche Wörter:

Kairos