Sri Lanka

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sri Lanka (Deutsch)[Bearbeiten]

Wortverbindung, Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Sri Lanka
Genitiv (des Sri Lanka)
(des Sri Lankas)

Sri Lankas
Dativ (dem) Sri Lanka
Akkusativ (das) Sri Lanka
[1] Flagge Sri Lankas
[1] Lage Sri Lankas südöstlich von Indien

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Sri Lanka“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Sri Lan·ka, kein Plural

Aussprache:

IPA: [sʁiː ˈlaŋka]
Hörbeispiele:
Reime: -aŋka

Bedeutungen:

[1] Staat auf der Insel Ceylon und einigen vorgelagerten kleinen Inseln
[2] Insel vor Indien

Abkürzungen:

[1] Kfz-Kennzeichen: CL, Internet: LK, Alpha-3-Code: LKA, olympisch: SRI

Herkunft:

identisch mit singhalesisch: ශ්රී ලංකා (Srī Laṅkā), wobei ශ්රී (srī) so viel wie „strahlend“ bedeutet[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] amtlich: Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka; ehemals: Ceylon
[2] Ceylon

Oberbegriffe:

[1] Inselstaat, Staat
[2] Insel

Beispiele:

[1] „Das Klima Sri Lankas ist tropisch mit unterschiedlichen Niederschlagsverhältnissen auf Grund der Wirkungen der Monsune.“[1]
[1] Das heutige Sri Lanka ist vom Bürgerkrieg geprägt.
[2] Dieser Tee kommt von Sri Lanka.
[2] „Patrick erzählt von seinen Urlaubsplänen auf Sri Lanka.[2]

Wortbildungen:

Sri-Lanker/Sri Lanker, Sri-Lankerin/Sri Lankerin, sri-lankisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Sri Lanka
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSri+Lanka
[1] Duden online „Sri+Lanka
[1] Auswärtiges Amt: Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland (PDF), Stand: 28. Juni 2018, Seite 94.

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Sri Lanka
  2. Leïla Slimani: Dann schlaf auch du. Roman. 1. Auflage. btb Verlag, München 2018 (Originaltitel: Chanson douce, übersetzt von Amelie Thoma aus dem Französischen), ISBN 978-3-442-71742-2, Seite 60 (Genehmigte Taschenbuchausgabe).