Soldat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 44. Woche
des Jahres 2007 das Wort der Woche.

Soldat (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Soldat die Soldaten
Genitiv des Soldaten der Soldaten
Dativ dem Soldaten den Soldaten
Akkusativ den Soldaten die Soldaten
[2] deutsche Soldaten während einer Übung in Bosnien
[3] Füsilier, Soldat der Schweizer Armee
[4] Soldat

Worttrennung:

Sol·dat, Plural: Sol·da·ten

Aussprache:

IPA: [zɔlˈdaːt], Plural: [zɔlˈdaːtn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Soldat (Info), Lautsprecherbild Soldat (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Soldaten (Info), Lautsprecherbild Soldaten (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] militärisch: Angehöriger des militärischen Personals von Streitkräften eines Landes
[2] militärisch (Deutschland): erster, niedrigster, unterster Dienstgrad bei den Teilstreitkräften des Heeres
[3] militärisch (Schweiz): zweitniedrigster Dienstgrad
[4] Zoologie, Entomologie: unter staatenbildenden Insekten, ein durch seinen vergrößerten Kopf mit besonderer Ausbildung der Mundwerkzeuge zur Verteidigung des Baus bestimmtes Exemplar
[5] Bauer, Spielfigur des Schachspiels
[6] landschaftlich, kindersprachlich: Blütenkolben des Breitwegerichs (Plantago major)
[7] landschaftlich: blaue Blüten des Wiesensalbeis (Salvia pratensis)
[8] landschaftlich: Meeresschnecke
[9] landschaftlich: Bernhardskrebs (Pagurus bernhardus)

Abkürzungen:

[2] (Deutschland) S
[3] (Schweiz) Sdt.

Herkunft:

[1] Bezeichnung fand am Ende des 16. Jahrhunderts durch spanische und italienische Söldner, die über Flandern nach Deutschland kamen, Einzug; entstammt dem Latein solidarius „bezahlter (bewaffneter Soldat)“ im Gegensatz zum unbezahlten Stammeskrieger; jene wurden nach einer Währungsreform mit solidi bezahlt, neu eingeführte Münzen aus massivem Gold
[4, 5, 6, 7, 8, 9] metaphorisch zu [1]

Synonyme:

[1]
(historisch)
Berserker, Bogenschütze, Condottiere, Ghulām, Gymnete, Hippeis, Hoplit, Janitschar, Knecht, Landsknecht, Mamelucke, Musketier, Myrmidon, Peltast, Prätorianer, Reisig, Reisläufer, Ritter, Schleuderer, Söldner, Zenturio
(veraltete deutsche Bezeichnungen)
Askari, Dragoner, Feldscher, Feldscherer, Kornett, Landser
(anderer Nationen)
GI, G.I., Guerillero, Gurkha, Husar, Kosak, Legionär, Peschmerga, Schweizergardist; (veraltet) Poilu, Sepoy, Sipahi, Tschetnik, Ulane, Zuave
(ebenso)
Armist, Artillerist, Freiwilliger, Gardist, Infanterist, Kavallerist
[3] (schweizerisch) Wehrmann; (umgangssprachlich) Krieger, Kämpfer, (Namibia, Ostbelgien) Kämpen, Militär, Milizionär, Uniformierter; (veraltet) Kriegsmann; (norddeutsch, veraltet, poetisch) Kämpe
[2]
(Deutschland) einfacher Soldat, (veraltet) Wehrmann
(Heer) Feldgrauer, Flieger, Frontschwein, Funker, Grenadier, Jäger, Kanonier, Pionier, Panzerfunker, Panzergrenadier, Panzerjäger, Panzerkanonier, Panzerpionier, Panzerschütze, Panzersoldat, Schütze
(Luftwaffe) Flieger, Kanonier
(Marine) Matrose
(Sanitätsdienst) Sanitätssoldat
(Österreich, Schweiz) Rekrut
[3] (Schweiz) Funker, Füsilier, Grenadier, Kanonier, Motorfahrer, Pionier, Sanitäter/Sanitätssoldat
[9] Einsiedlerkrebs, Pleusganjokrebs

Gegenwörter:

[1, 2, 3] Zivilist; (paramilitärisch) Aufständischer, Freiheitskämpfer, Freischärler, Partisan, Rebell, Untergrundkämpfer, Widerstandskämpfer
[4] Arbeiterin, Beutezerlegerin, Brutpflegerin, Jägerin, Königin, Königinnenpflegerin, Melkerin, Nestbauerin, Nestmaterialbeschafferin, Nestreinigerin, Sammlerin, Speichertier, Straßenbauerin, Trägerin, Wächterin, Wärmeträgerin, Weckerin

Weibliche Wortformen:

[1] Soldatin

Verkleinerungsformen:

[1–4] Soldätchen, (schweizerisch) Soldätli

Oberbegriffe:

[1] Armee, Bundeswehr, (österreichisch) Bundesheer, Militär, Militärangehöriger, (historisch oder Namibia) Wehrmacht
[4] Tierwelt

Unterbegriffe:

[1] Wehrmachtssoldat
[2] (Deutschland)
(Heer, Luftwaffe) General, Generalleutnant, Generalmajor, Brigadegeneral, Oberst, Oberstleutnant, Major, Stabshauptmann, Hauptmann, Oberleutnant, Leutnant, Oberstabsfeldwebel, Stabsfeldwebel, Oberfähnrich, Hauptfeldwebel, Oberfeldwebel, Fähnrich, Feldwebel, Stabsunteroffizier, Fahnenjunker, Unteroffizier, Oberstabsgefreiter, Stabsgefreiter, Hauptgefreiter, Obergefreiter, Gefreiter, Soldat/Flieger
(Marine) Admiral, Vizeadmiral, Konteradmiral, Flottillenadmiral, Kapitän zur See, Fregattenkapitän, Korvettenkapitän, Stabskapitänleutnant, Kapitänleutnant, Oberleutnant zur See, Leutnant zur See, Oberstabsbootsmann, Stabsbootsmann, Oberfähnrich zur See, Hauptbootsmann, Oberbootsmann, Fähnrich zur See, Bootsmann, Obermaat, Seekadett, Maat, Oberstabsgefreiter, Stabsgefreiter, Hauptgefreiter, Obergefreiter, Gefreiter, Matrose
(Sanitätsdienst) Generaloberstabsarzt, Admiraloberstabsarzt, Generalstabsarzt, Admiralstabsarzt, Generalarzt, Admiralarzt, Generalapotheker, Admiralapotheker, Oberstarzt, Flottenarzt, Oberstapotheker, Flottenapotheker, Oberstveterinär, Oberfeldarzt, Flottillenarzt, Oberfeldapotheker, Flottillenapotheker, Oberfeldveterinär, Oberstabsarzt, Oberstabsapotheker, Oberstabsveterinär, Stabsarzt, Stabsapotheker, Stabsveterinär, Sanitätsoffizieranwärter
(Österreich)
(Heer) General, Generalleutnant, Generalmajor, Brigadier; Oberst, Oberstleutnant, Major, Hauptmann, Oberleutnant, Leutnant, Fähnrich; Vizeleutnant, Offiziersstellvertreter, Oberstabswachtmeister, Stabswachtmeister, Oberwachtmeister, Wachtmeister, (veraltet) Zugsführer, Korporal, Gefreiter, Rekrut
(Schweiz)
(Heer, Flugwaffe) General, Korpskommandant, Divisionär, Brigadier, Fachoffizier, Oberst, Oberstleutnant, Major, Hauptmann, Oberleutnant, Leutnant, Chefadjutant, Hauptadjutant, Stabsadjutant, Adjutant Unteroffizier, Hauptfeldweibel, Fourier, Feldweibel, Oberwachtmeister, Wachtmeister, Korporal, Obergefreiter, Gefreiter, Soldat, Rekrut
[2] (USA)
US-Soldat
[1] Arbeitssoldat, Armierungssoldat, Bausoldat, Bauernsoldat, Berufssoldat, Besatzungssoldat, Elitesoldat, Flaksoldat, Frontsoldat, Fußsoldat, Gardesoldat, Grenzsoldat, Kindersoldat, Marinesoldat, Milizsoldat, Sanitätssoldat, Spatensoldat, Wachsoldat, Zeitsoldat
[8, 9] Insekt

Beispiele:

[1] Der Soldat steht in seiner Uniform vor der Kaserne.
[1] „Im Krieg sind alle Väter Soldat.[1]
[1] „Daneben wird eine Schlacht gegen die Daker dargestellt, die durch die Überlegenheit der römischen Soldaten siegreich endet.“[2]
[1] „Er sei gern Soldat gewesen, glaubt sie, zumal er den ganzen Krieg über in Deutschland blieb und nicht an die Front musste.“[3]
[1] „Das Gefängnis ist mit Deserteuren überfüllt, um Platz für neue Gefangene zu schaffen, stellt man die Soldaten vor die Wahl, sich für die Front oder fürs Zuchthaus zu entscheiden.“[4]

Redewendungen:

[2] Soldat zu Land: Angehöriger des Heeres
[2] Soldat zu Luft: Angehöriger der Luftwaffe
[2] Soldat zu See: Angehöriger der Marine

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Deserteur, Krieg, Kriegsdienstverweigerer, Panzer, Meuterei, NATO, Uniform, UNO, Wehrdienst, Wehrdienstverweigerer

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien:
[1] soldatenfrei, soldatenhaft, soldatenmäßig, soldatenpflichtig, soldatikos, soldatisch
Substantive:
[1] Soldatenabschied, Soldatenalter, Soldatenara, Soldatenart, Soldatenaufstand, Soldatenaushub, Soldatenberuf, Soldatenbett, Soldatenbinde, Soldatenbrauch, Soldatenbraut, Soldatenchor, Soldatendienst, Soldatendurchzug, Soldatenehre, Soldateneid, Soldateneinquartierung, Soldatenfeind, Soldatenfieber, Soldatenfisch, (österreichisch, umgangssprachlich) Soldatenflanke, Soldatenfleisch, Soldatenfluch, Soldatenfrau, Soldatenfreiheit, Soldatenfreund, Soldatenfriedhof, Soldatengalgen, Soldatengat, Soldatengebet, Soldatengebühr, Soldatengeist, Soldatengelage, Soldatengeld, Soldatengeschichte, Soldatengeschlecht, (veraltet) Soldatengeschmeiß, Soldatengesetz, Soldatengesicht, Soldatengespiele, Soldatengräuel, Soldatengruß, Soldatenhaus, Soldatenhaufen, Soldatenhelm, Soldatenhochzeit, Soldatenherz, Soldatenhure, Soldatenhut, Soldatenhütte, Soldatenjunge, Soldatenkäppi, Soldatenkind, Soldatenkleid, Soldatenkleidung, Soldatenkönig, Soldatenkost, Soldatenkraut, Soldatenlächeln, Soldatenleben, Soldatenleiche, Soldatenliebe, Soldatenlied, Soldatenlos, Soldatenlust, Soldatenmagen, Soldatenmaler, Soldatenmangel, Soldatenmanier, Soldatenmantel, Soldatenmarsch, Soldatenmaß, Soldatenmensch, (veraltet) Soldatenmetzger, Soldatenmode, Soldatenmusterung, Soldatenmut, (veraltet) Soldatenmutwille, (veraltet) Soldatenmutter, Soldatenmütze, Soldatennarr, Soldatennatur, Soldatenopferer, Soldatenordnung, Soldatenpferd, Soldatenpflicht, Soldatenpresser, Soldatenranzen, Soldatenrat, Soldatenrecht, Soldatenregierung, Soldatenregiment, Soldatenrock, Soldatenrolle, Soldatenross, Soldatenrotte, Soldatensäbel, Soldatensache, Soldatensakrament, Soldatenschädel, Soldatenschaft, Soldatenschinder, Soldatenschritt, Soldatenschuh, Soldatenschulmeister, Soldatenschwur, Soldatensegen, Soldatensinn, Soldatensohn, Soldatenspiegel, Soldatenspiel, Soldatenspiess, (österreichisch) Soldatenspital, Soldatensprache, Soldatenstand, Soldatensteuer, Soldatenstiefel, Soldatenstreich, Soldatenstube, Soldatenstückchen, Soldatenstücklein, Soldatentabak, Soldatenteufel, Soldatentod, Soldatentracht, Soldatentreue, Soldatentribulierer, Soldatentrost, Soldatentum, Soldatenvater, Soldatenverordnung, Soldatenverstand, Soldatenvolk, Soldatenweib, Soldatenwerber, Soldatenwesen, Soldatenwohnung, Soldatenwort, Soldatenwunsch, Soldatenwurzel, Soldatenzahn, Soldatenzeichen, Soldatenzucht, Soldateska, Soldatschaft
dazu Teil einiger Komposita
Bleisoldat, Friedenssoldat, Parteisoldat, Zinnsoldat

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Soldat
[1] Wikipedia-Artikel „Soldat (Begriffsklärung)
[1] Wikipedia-Artikel „Soldat (Dienstgrad)
[1] Wikiquote: Zitate zum Thema „Soldat
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Soldat
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Soldat
[1] canoo.net „Soldat
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSoldat
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Wolfgang Borchert: Draußen vor der Tür und ausgewählte Erzählungen. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1994, ISBN 3-499-10170-X, An diesem Dienstag, Seite 60.
  2. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 84.
  3. Sabine Bode: Die vergessene Generation. Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen. 3. Auflage. Klett-Cotta, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-608-94797-7, Seite 174.
  4. Ernst Toller: Eine Jugend in Deutschland. Reclam, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-15-018688-6, Seite 102f. Erstauflage 1933.

Ähnliche Wörter:

Zölibat, Zutat